StartseiteGalerieSuchenAnmeldenLogin
Kooperationspartner
Sirius - der Sohn des Wissens ist Christian
Bedienungsanleitung zum (Zu-)Trauen Icon_minitime114.05.14 13:20 von John U. Doe
"Du meinst wirklich, ich sollte kommen? Die Menschen verstehen doch gar nicht, wer ich bin, woher ich komme. Und nur sehr wenige konnten bislang mit mir sprechen".

Bedienungsanleitung zum (Zu-)Trauen Joujou11
Ist dein Zuhause dort?
Bild: Joujou / pixelio.de

Es wird Zeit, dass die Menschen auf der Erde die Hintergründe und Zusammenhänge begreifen lernen. …

Kommentare: 0
Außerirdische
Bedienungsanleitung zum (Zu-)Trauen Icon_minitime114.05.14 13:14 von John U. Doe
"Danke, dass du mich und somit uns eingeladen hast. Wir kommen gerne".

Bedienungsanleitung zum (Zu-)Trauen Ingo_m10
Unsere Vorstellung von dort oben?
Bild: Ingo Merbeth / pixelio.de

"Du brauchtest uns jetzt nicht extra ansprechen als die angeblich Bösen. Wir kommen".

"Wir sind hier".

John
Und die Außerirdischen
Also

Kommentare: 0
Die Delfine
Bedienungsanleitung zum (Zu-)Trauen Icon_minitime114.05.14 13:18 von John U. Doe
Hi,

ich hatte vor einigen Jahren einen sehr wertvollen Austausch mit ihnen. Mit einem Delfin, um es genau zu sagen. Ich hatte den Eindruck, das Gefühl, das Wissen - es ist der Sprecher der Delfine. Und darüber hinaus.

Bedienungsanleitung zum (Zu-)Trauen Cigdem10
Uns geht es gut - euch auch?
Bild: Cigdem Büyüktokati / pixelio.de

Delfin hatte mich …

Kommentare: 0
Die Idee zu den Kooperationspartnern
Bedienungsanleitung zum (Zu-)Trauen Icon_minitime114.05.14 13:08 von John U. Doe
Hi,

ich war noch in der Gestaltung dieses Portals, schrieb bereits einige Beiträge aus meinem Erleben mit den Welten.

Bedienungsanleitung zum (Zu-)Trauen Cfalk_10
Kennen wir uns?
Bild: CFalk / pixelio.de

Da bekam ich die Idee, meine Gesprächspartner aus den letzten Jahren und meine geistige Heimat hier mit einbeziehen zu wünschen, zu wollen.

Ich …

Kommentare: 0
Die Sonne
Bedienungsanleitung zum (Zu-)Trauen Icon_minitime123.05.14 23:51 von John U. Doe
Hi,

vor einigen Jahren las ich in einem Forum von einem Mann, der einen Außerirdischen daheim zu Besuch hatte.

Bedienungsanleitung zum (Zu-)Trauen 23052010
Mein direkter Blick zu ihr

Der Mann berichtete, dass Außerirdische die Möglichkeit hätten, die Sonne zu verschieben. Huch, dachte ich, das ginge?

Grad erst aufgefallen beim Hochladen dieses …

Kommentare: 0
Du als Kooperationspartner ?
Bedienungsanleitung zum (Zu-)Trauen Icon_minitime114.05.14 13:23 von John U. Doe
Hi,

ich habe diese Kooperationspartner eingebracht, weil es nur sie in meinem Leben bislang in meinem Kopf gab. Weitere sind hiermit eingeladen und willkommen.

Bedienungsanleitung zum (Zu-)Trauen Martin10
Die Bank ist frei für dich
Bild: Martin Schemm / pixelio.de

Mein erster Partner aus der Geistigen Welt

Angefangen hat es mit meinem Gesprächspartner …

Kommentare: 0
Teilen
 

 Bedienungsanleitung zum (Zu-)Trauen

Nach unten 
AutorNachricht
John U. Doe

John U. Doe

Anzahl der Beiträge : 1672
Anmeldedatum : 04.07.13
Ort : In mir

Bedienungsanleitung zum (Zu-)Trauen Empty
BeitragThema: Bedienungsanleitung zum (Zu-)Trauen   Bedienungsanleitung zum (Zu-)Trauen Icon_minitime115.07.13 12:24

Hi,

ich habe ein kleines Programm erarbeitet, das dir dabei helfen kann, dass du dir mehr zutraust. Dafür ist es erst einmal notwendig zu verstehen, wie das innen überhaupt abläuft, also zwischen dem Wollen aus dem Kopf und dem Gefühl aus dem Bauch. Ich führe dich schrittweise durch die einzelnen Bereiche, hol bitte einige Blätter leeres A-4-Papier und Bleistift, um einige Punkte zu notieren. In der Praxis draußen dauert das natürlich wesentlich länger, wir versuchen es hier in der Kurzform.

Teil 1:

Sich etwas trauen bedeutet ja, dass ein Schritt gewagt wird, der nicht ohne Weiteres ganz locker und leicht umzusetzen ist. Es kann mehrere Möglichkeiten geben, weshalb ein Gedanke oder ein inneres Gefühl eine gewisse Hemmschwelle aufzeigt. Dies kann ein natürlicher Selbstschutz vor einer möglichen Gefahr sein, dann macht das Abwägen sehr viel Sinn. Es ist aber genauso möglich, dass ein Glaubenssatz aus früheren Jahren so tief innen verankert ist, dass diese Programmierung jetzt das Umsetzen erschwert. Kenntst du aus eigener Erfahrung Glaubenssätze, die dich eher behindern? Dann notier sie für dich.

Teil 2:

Glaubenssätze entstehen meist in der Kindheit oder Jugend, sie werden ungewollt von den Sendern (z. B. Familie, Lehrer, Freunde) als vermeintliche Hilfe an uns weitergegeben. Sie verbleiben aber nicht im Kurzzeitgedächtnis, sondern landen in unserem Unterbewusstsein – und dort nisten sie sich ein und zeigen ihre volle Wirkung. Helfende Glaubenssätze können sein: „Du schaffst das schon“, oder „trau dich das ruhig, wir helfen dir“. Das stärkt so toll, dass diese Programmierungen den Menschen ein leben lang begleiten. Nur wissen das viele Eltern nicht und unterschätzen die Auswirkungen völlig. Kennst du Glaubenssätze, die dich ermuntern, die dir helfen? Dann notier sie für dich.

Teil 3:

Jetzt kommen wir dazu, wie hindernde Glaubenssätze verändert werden können. Sie sind Teil unseres Schutzsystems und werden erst dann ihre Aufgabe beenden, wenn es ein besseres Angebot gibt. Also muss die neue Handlung diesem Teil des inneren Schutzsystems im Unterbewusstsein ein Angebot machen, das dem Schutzteil signalisiert, es ist zum Wohl aller Beteiligten. Nimm bitte das Blatt Papier mit den Glaubenssätzen, die dich eher behindern, und schreib auf, welche Angebote du machen kannst, damit sie sich verabschieden können.

Teil 4:

Gegenprobe: Es lässt sich bei jedem Angebot zu einem Glaubenssatz sofort klären, ob die gewünschte Wirkung erzielt wird. Dies geschieht jetzt intuitiv. Nimm deine Hände und halte die Handflächen nach oben. Leg gedanklich in die eine Hand den hindernden Glaubenssatz und in die andere Hand das neue Angebot. Jetzt spür nach, was schwerer wiegt. Halten sich die Hände die Waage, ist das Verhältnis bereits ausgewogen, ist das Gewicht des alten Glaubenssatzes noch zu groß, geht diese Hand nach unten. Probier es mit mehreren Angeboten und schreibt die Ergebnisse auf.

Teil 5:

Du weißt nun, wie das System funktioniert, und kannst anschließend daran weiterarbeiten. Nun kommen wir zu den zusätzlichen Unterstützern, damit das Zutrauen gestärkt wird. Nimm ein leeres Blatt Papier, mal ein T-Kreuz hinein und schreibt die Menschen auf, die dich dabei unterstützen können und die Menschen, die dich beim Trauen eher abbremsen. Jetzt weißt du, mit wem du dich darüber austauschen kannst, und mit wem nicht. Vereinbar mit dem oder den Menschen in nächster Zukunft einen Termin, um dein Vorhaben vorzutragen und hol dir unterstützende Gedanken. Sie werden dich stärken.

Teil 6:

Kommen wir zur Umsetzung. Ein Vorhaben zu durchdenken, ist schon ein guter Schritt. Es wirkt auf den Ebenen des Bewusstseins und des Unterbewusstseins aber viel stärker, wenn es auch aufgeschrieben wird. Nimm wieder ein leeres Blatt Papier, gib deinem Vorhaben einen Titel und mal wieder ein T-Kreuz. Auf die linke Seite kommt als Überschrift „ist bereits vorhanden“ und auf die rechte Seite „muss noch gemacht werden“. Schreib das bitte unter den Überschriften auf.

Teil 7:

Du hast nun in der kurzen Zeit eine Bedienungsanleitung erhalten, wie Glaubenssätze abgelöst werden können durch neue Angebote, wer dich bei der Planung oder Umsetzung unterstützen kann, wie ein Plan zu notieren ist, um daran weiter zu arbeiten. Wenn du dies in deinem Tempo durchführst, immer wieder in dieses System zur Verfeinerung gehst, dann sollte das (Zu-)Trauen steigen.

Gruß von John U. Doe
Nach oben Nach unten
 
Bedienungsanleitung zum (Zu-)Trauen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Treffen der Welten :: Die Welten :: Selbstheilung-
Gehe zu: