StartseiteGalerieSuchenAnmeldenLogin
Kooperationspartner
Sirius und Frau von Sirius - Hintergründe
Bericht eines Menschen über den Kontakt zu Aliens -Teil 3- Icon_minitime114.05.14 13:20 von John U. Doe
"Du meinst wirklich, ich sollte kommen? Die Menschen verstehen doch gar nicht, wer ich bin, woher ich komme. Und nur sehr wenige konnten bislang mit mir sprechen".

Bericht eines Menschen über den Kontakt zu Aliens -Teil 3- Joujou11
Ist dein Zuhause dort?
Bild: Joujou / pixelio.de

Es wird Zeit, dass die Menschen auf der Erde …

Kommentare: 0
Außerirdische
Bericht eines Menschen über den Kontakt zu Aliens -Teil 3- Icon_minitime114.05.14 13:14 von John U. Doe
"Danke, dass du mich und somit uns eingeladen hast. Wir kommen gerne".

Bericht eines Menschen über den Kontakt zu Aliens -Teil 3- Ingo_m10
Unsere Vorstellung von dort oben?
Bild: Ingo Merbeth / pixelio.de

"Du brauchtest uns jetzt nicht extra ansprechen als die angeblich Bösen. Wir kommen".

"Wir sind hier".

John
Und die …

Kommentare: 0
Die Delfine
Bericht eines Menschen über den Kontakt zu Aliens -Teil 3- Icon_minitime114.05.14 13:18 von John U. Doe
Hi,

ich hatte vor einigen Jahren einen sehr wertvollen Austausch mit ihnen. Mit einem Delfin, um es genau zu sagen. Ich hatte den Eindruck, das Gefühl, das Wissen - es ist der Sprecher der Delfine. Und darüber hinaus.

Bericht eines Menschen über den Kontakt zu Aliens -Teil 3- Cigdem10
Uns geht es gut - euch auch?
Bild: …

Kommentare: 0
Die Idee zu den Kooperationspartnern
Bericht eines Menschen über den Kontakt zu Aliens -Teil 3- Icon_minitime114.05.14 13:08 von John U. Doe
Hi,

ich war noch in der Gestaltung dieses Portals, schrieb bereits einige Beiträge aus meinem Erleben mit den Welten.

Bericht eines Menschen über den Kontakt zu Aliens -Teil 3- Cfalk_10
Kennen wir uns?
Bild: CFalk / pixelio.de

Da bekam ich die Idee, meine Gesprächspartner aus den letzten Jahren und meine geistige Heimat …

Kommentare: 0
Die Sonne
Bericht eines Menschen über den Kontakt zu Aliens -Teil 3- Icon_minitime123.05.14 23:51 von John U. Doe
Hi,

vor einigen Jahren las ich in einem Forum von einem Mann, der einen Außerirdischen daheim zu Besuch hatte.

Bericht eines Menschen über den Kontakt zu Aliens -Teil 3- 23052010
Mein direkter Blick zu ihr

Der Mann berichtete, dass Außerirdische die Möglichkeit hätten, die Sonne zu verschieben. Huch, dachte ich, das …

Kommentare: 0
Du als Kooperationspartner ?
Bericht eines Menschen über den Kontakt zu Aliens -Teil 3- Icon_minitime114.05.14 13:23 von John U. Doe
Hi,

ich habe diese Kooperationspartner eingebracht, weil es nur sie in meinem Leben bislang in meinem Kopf gab. Weitere sind hiermit eingeladen und willkommen.

Bericht eines Menschen über den Kontakt zu Aliens -Teil 3- Martin10
Die Bank ist frei für dich
Bild: Martin Schemm / pixelio.de

Mein erster Partner aus der …

Kommentare: 0
Teilen
 

 Bericht eines Menschen über den Kontakt zu Aliens -Teil 3-

Nach unten 
AutorNachricht
John U. Doe

John U. Doe

Anzahl der Beiträge : 1689
Anmeldedatum : 04.07.13
Ort : In mir

Bericht eines Menschen über den Kontakt zu Aliens -Teil 3- Empty
BeitragThema: Bericht eines Menschen über den Kontakt zu Aliens -Teil 3-   Bericht eines Menschen über den Kontakt zu Aliens -Teil 3- Icon_minitime115.07.13 10:56

Hi,

hier Teil 3:

„Ich wohnte in einem kleinen Ort, in dem es kaum modernen Komfort gab wie Fernsehgeräte oder Radios. Und Bücher zum Thema Science Fiction existierten für uns nicht. Es gab keine Möglichkeit anzunehmen, dass mein Bewusstsein irgendetwas in dieser Hinsicht hätte entwickeln können, was ich selbst erlebt habe. Es gab kein Fernsehen, keine Bücher, keine Geschichten. Meine Eltern glaubten und glauben bis heute nicht an ET´s, deswegen erzählten sie mir auch nie etwas darüber. Wie hätten sie auch ein fantastisches Raumschiff beschreiben sollen, wenn das Fahrrad unser alltägliches Fortbewegungsmittel war.

Die Aliens sprechen mit einigen Menschen in führenden Positionen jeden Tag, sie machen Vorschläge, geben Ratschläge, und all das wird von den betreffenden Menschen sofort "als eigene Idee" umgesetzt. Klingt gruselig, aber so ist es schon immer gewesen. Frage: Welche Technologien haben wir von den Aliens bekommen? Antwort: Jegliche Art von Technologie kommt von den Aliens.

Auch sind Aliens ständig dabei, auf persönlicher Ebene für Offenlegung ihrer Existenz zu sorgen. Sie haben jedoch nicht die Absicht, eine umfassende Offenlegung gegenüber der Weltbevölkerung auf einen Schlag vorzunehmen. Einige Menschen, die bereits im Weltraum waren, haben inzwischen einen kleinen Bereich dessen gesehen und wissen, was tatsächlich vor sich geht.

Derzeit wissen nur wenige glückliche Menschen, was im Weltraum tatsächlich passiert, wie zum Beispiel auch Astronauten sowie einige Mitglieder von Weltraumbehörden. Wenn erstmal Hunderttausende von Menschen im Weltraum gewesen sind und gesehen haben, was dort tatsächlich alles herumfliegt, wird man über die Frage ob es ET gibt oder nicht, nicht mehr diskutieren. Aber selbst dann wird ET zurückbleiben und von außerhalb der Reichweite weiteragieren. Nach dem Motto: Die Karotte an einem Stock vor die Nase des Esels zu hängen, ist wichtig, um ihn in Bewegung zu halten. Das war ein Scherz.

Es gäbe kein Militär dieser Welt, wenn es keine Alien-Technologie gäbe. Das US-Militär nimmt Unmengen an Information von den Aliens entgegen. Und nur wenige verstehen, wie dieser Informationstransfer funktioniert. Die Aliens kommen nicht und händigen Fotokopien von Konstruktionsplänen oder mathematische Formeln aus, und sagen: "Hier, nachbauen und nachrechnen!" Der Transfer von Information erfolgt durch partielle Telepathie, ähnlich wie dem Uploaden auf einen PC, dem Aktualisieren von Softwareprogrammen an den derzeit gültigen Stand. Und es sind, waren und werden immer die Aliens sein, die den jeweiligen Standard festlegen.

Ich benutze das Wort "Telepathie" weil wir derzeit kein besseres Wort haben, um diese Art von Gehirn-zu-Gehirn-Transfer von Wissen, Ideen und Kreativität zu bezeichnen. Wir Menschen wollen immer sofort wissen, wer hat uns diese Information gegeben. Von woher kommt es. Antwort: Von den Aliens, von deren "Super-Computern" in ihren Raumschiffen, ein lebendiges Bewusstsein an Bord eines jeden Raumschiffes. Im Vergleich zu ihnen, sind wir Menschen wie Ameisen, die am Straßenrand ein süßes Stück schmelzender Schokolade finden und es umgehend verarbeiten.

So viel ich mitbekommen habe, gibt es das Leben schon seit vielen Milliarden Jahren. Wir Menschen haben gerade erst angefangen, in den erdnahen Weltraum vorzudringen, und dass auch nur von einigen sehr wenigen Menschen. Was bilden wir uns ein, wir könnten irgend etwas Wichtiges über den Rest des Universum wissen?

Gehen Sie in irgendeine Stadt auf diesem Planeten, alle haben sie ihre eigenen individuellen Gebäude und Traditionen, doch sie alle haben etwas gemeinsam: Kriminalität, Hass, Raub, Geiselnahme, Liebe, Armut, Überfluss, etc.

Ich habe es noch nicht deutlich genug erwähnt, aber es gibt viele verschiedene Entwicklungsebenen auf Millionen anderer Planeten. Entwicklungsstände, die noch primitiver sind als unserer, und solche, die millionenfach unserem voraus sind. Auf der Erde haben wir die ganze Packung, die gesamte Palette, von primitiven Dörfern im Urwald, bis zu hochmodernen Cities. Ich gehe davon aus, dass dieses Hoch-Tief-Gefälle in der gesamten Galaxie anzutreffen ist.

Reverse Engineering (Nachbauen) ist missverstanden. Es gibt keine Chance, dass wir irgendetwas von der Alien Technologie nachbauen könnten. Entweder wir bauen es so, wie die Aliens es gebaut haben, oder es kann überhaupt nicht nachgebaut werden. Aliens lehren uns und zeigen uns den nächsten technologischen Entwicklungsschritt. Sie lehren es uns "auf die altbewährte Art und Weise", so wie man Kindern das Radfahren beibringt. Zuerst fallen sie noch hin, aber nach einer gewissen Zeit, wissen sie genau, wie man Radfahren muss.

Machen Sie einen Versuch, um die Nachbau-Methode, Reverse Engineering, zu testen. Bauen sie einen Fernsehgerät nach, von Anfang an. Bauen sie Widerstände, Kondensatoren, Transistoren, integrierte Schaltkreise, Bildröhre oder LED/LEC-Screen. Das dürfte für den normal gebildeten Durchschnittsmenschen kein Problem sein. Haben Sie verstanden, was ich meine?

Es sind genau diese Durchschnittsmenschen, die das alles können, und die wir als "beste Wissenschaftler" bezeichnen, die als erste einen Einblick in Alien Technologien bekommen. Aber sie verstehen absolut nichts von dem, was ihnen zunächst nur gezeigt wird. Fernsehgeräte gibt es seit über 50 Jahren, und dennoch haben die meisten Menschen der Weltbevölkerung keine Ahnung, wie sie funktionieren.

Unter den Wissenschaftlern scheint es mehr interessant zu sein, zu fragen "Was haben die Aliens eigentlich nicht? Was hätten sie gerne?", um es dann herauszufinden, nur um dann endlich etwas "gegen sie" in der Hand zu haben. Auf die Frage "Was haben die Aliens?" gibt es nur eine Antwort: Sie besitzen alles, was vorstellbar ist. Ihre Technologie ist derart futuristisch im Vergleich zu unserem Zeug, dass viele ihrer Dinge und Gegenstände "lebendig" zu sein scheinen, animiert. Menschen werden viel Zeit benötigen, um diesen Stand zu erreichen. Wir haben derzeit sprechende Autos, Kaffeemaschinen, Mikrowellenherde, Space Shuttle, etc. Die Alien Apparate dagegen können sich frei bewegen, sie treffen Entscheidungen, sie kommunizieren, und sie nehmen selbständig Formen an, die für eine jeweilige Situation die geeignetere Form ist. Manchmal ändern diese Dinge ihre Form direkt vor deinen Augen. Es scheint, dass manche ihrer Dinge mehr Persönlichkeit haben, als die Aliens selbst.

Die Alien Technologie ist Millionen Jahre weiterentwickelt, als die der Menschen. Vertrauen sie mir, die Aliens wissen, wie man Kriege und Schlachten führt. Doch das ist der falsche Weg, der Weg der Zerstörung. Aliens haben zu keinem Zeitpunkt diesen Weg eingeschlagen und sie werden es auch in Zukunft nicht tun. Sie planen nicht, die Erde zu besetzen und die Menschen zu unterdrücken. Lassen sie sich von niemandem etwas anderes einreden! Aliens bevorzugen den besseren Weg des Lehrens und des Lernens, der Weitergabe von Wissen an Rassen und Völker in der Galaxie, die noch nicht so weit entwickelt sind. Nur das ist der Schlüssel für das Aufrechterhalten und Weiterentwickeln von Leben im Universum.

Wir Menschen haben gelernt, die Nuklearenergie einzusetzen. Wir haben die Möglichkeit, mit ein oder zwei wohlplatzierten, ausreichend starken A-Bomben ganze Länder und selbst unseren gesamten Planeten in Schutt und Asche zu legen. Wenn Menschen so etwas tun können, was denken Sie, wozu Aliens in der Lage sind?

Aliens "senden" neues Wissen in wohldosierten Portionen in die Köpfe einiger Menschen. Und das wird auch noch eine lange Zeit so bleiben. Im Vergleich zu den Aliens spielen Menschen im Sandkasten mit kleinen Schaufeln und Förmchen. Aber weitaus größere Dinge, die kommen werden, stehen bereits auf der Tagesordnung und werden derzeit vorbereitet für das nächste Senden an ausgewählte Menschen. Manche dieser Dinge brauchen Jahre bis Otto Normalverbraucher auch nur davon zu hören bekommt. Free-Energie-Technologie, StarGate-Technologie, Looking-Glass-Technologie, um nur drei beim Namen zu nennen. Neue Ideen und Technologien stehen unvermindert auf der Tagesordnung, und sie sind nicht nur für das Militär bestimmt, sondern auch für jeden Einzelnen von uns, wie auch für Unternehmen, Industrien, Universtitäten.

Das exotische Zeug wird deswegen zuerst dem Militär und seinen Zulieferfirmen zur Verfügung gestellt, weil es für Otto Normalverbraucher viel zu gefährlich ist, solche Dinge in die Hände zu bekommen, die nur für Wissenschaftler bestimmt sind, die von den Aliens dazu auserwählt wurden, darunter auch Physiker, denen gesagt wird, wie man damit spielt.

"Arbeitsdronen" sind Teil von diesem Programm. Sie erledigen die manuellen, lästigen, schmutzigen Arbeiten. Das sind hochtechnisierte Maschinen, die für den menschlich Geist noch nicht ganz begreifbar sind. Es ist so ähnlich, als würde ihr Geschirrspüler selbständig im Haus herumfahren und alles Geschirr einsammeln, und ihr Auto würde Aufträge entgegen nehmen und selbständig Besorgungen erledigen, das Öl wechseln und in der Zwischenzeit ihren Hund noch Gassi führen.

Dronen sind es auch meist, die bei entführten Menschen die Aufgabe einer Krankenschwester haben, sie messen Temperatur und Bluckdruck, bevor der Doktor sie zu sehen bekommt.

Aliens manipulieren prinzipiell in derselben Art und Weise wie es Menschen gegenseitig tun, ähnlich wie es ihr Boss, ihr Lehrer, ihre Eltern tun, um etwas von ihnen zu wollen, obwohl sie das vielleicht in dem Moment gar nicht wollen. Aliens sind hier, um Menschen zu manipulieren, und zwar im großen Sinne, uns in den Weltraum zu bringen, so wie eine Vogelmutter ihre Kleinen zum ersten Flug einlädt.

Technologie kommt von den Aliens. Sie wird von Aliens überwacht und nicht von gierigen Menschen. Das glaubt zwar kaum einer, aber das ist nunmal der Weg, wie es abläuft. Aliens sind uns nicht Tausende, nein, Millionen Jahre voraus. Glauben Sie, dass Aliens jederzeit eine beliebige DNA erstellen können, für was auch immer sie diese benötigen? Für Menschen ist DNA zu komplex, aber nicht für Aliens. Sie verändern DNA, für uns. Sie verwenden sie, um Übergangsformen zu erstellen, Mischlinge, halb Mensch, halb Alien. Das weiß ich sicher, aber ich habe darüber keine genaueren Kenntnisse, wie sie es machen.

Seit die menschliche Technologie dazu in der Lage war, wurden immer wieder Alien Raumschiffe abgeschossen. Ich habe niemals irgendwelche Waffen bei den Aliens gesehen. Sie benötigen keine Waffen gegen uns. Allerdings besteht kein Zweifel daran, dass es auch Kriege in der Galaxie gab und noch gibt. In dieser Galaxie gibt es viele hundert Milliarden Sterne, die von vielen Hundert Milliarden Planeten umkreist werden, auf den viele hundert Millionen unterschiedlich technologisch entwickelte Rassen leben. Rechnen sie sich selbst die Möglichkeiten auf stattgefundene und noch immer stattfindende Kriege aus.

Dieser Planet ist vergleichbar mit einem Kindergarten, aus dem wir gerade erst angefangen haben, herauszukrabbeln. Was wir für brilliante Technologie halten und als wissenschaftliche Meilensteine ansehen, ist nichts als Kinderspiel verglichen mit dem, was in dieser Galaxie, in der wir uns befinden, bereits im großen Maßstab existiert.

Wir wurden vor vielen Äonen auf diesen Planeten gebracht und von Aliens aufgezogen. Unser Körper ist nur ein Träger und in jeden dieser Träger ist eine Seele hineingesetzt worden, und es sind viele unterschiedliche Entwicklungsstufen, in die die Aliens involviert sind, Entwicklungsstufen eines Prozesses den wir Menschheit nennen.

Ich erinnere mich, es war noch vor meiner Geburt, während des 2. Weltkrieges in Italien, als ich in Alien Raumschiffen durch das Weltall flog und die Erde und all die anderen Planeten sehen konnte. Das gehörte zu meinen ersten Erfahrungen. Italien war damals im Zustand, was wir heute "Dritte Welt" nennen, alles zerstört vom Krieg. In dem Dorf, in dem ich lebte, gab es kein Radio, Fernsehen und schon gar nicht etwas, mit dem man in den Weltraum hätte fliegen können, sondern man benutzte Fahrräder und Pferde, um etwas zu transportieren.

Später in Amerika, in den 70er Jahren, als ich beim Militär war, wurde ich eingeweiht in die damals zur Verfügung stehende, modernste Technologie, die SR-71, ein Spionageflugzeug was zur Aufklärung eingesetzt wurde über Vietnam, Laos, Kambodscha, China und den UdSSR. Die SR-71 war ein Spielzeug im Vergleich zu dem, womit ich bereits in den frühen 50ern mitfliegen durfte, viele Jahre vorher, bevor die ersten Pläne zum Bau einer SR-71 an irgendeiner Wand hingen.

Während meiner Militärzeit war ich in der Lage, die jeweils aktuelle amerikanische Technologie mit der Alien Technologie zu vergleichen, - nun, wie soll es ausdrücken, Bastlermodelle bei uns, pure Magie bei den Aliens, eigentlich unmöglich, es miteinander zu vergleichen. Jeder Vergleich hinkt ein wenig zurück, was die Darstellung der Entwicklungsunterschiede betrifft. Vielleicht kann man es auch wie folgt sagen: Wir alle sind Kinder, und jeder Alien ist ein Einstein hoch mehrere tausend. Nichtmal unsere Science-Fiction-Technologie wie in Star Trek kommt auch nur annähernd an die Alien Technologie heran. Sie haben viele Hunderttausende, wenn nicht gar Millionen Jahre Vorsprung. Das US-Militär und die Regierung sind vollkommen verängstigt über die Aliens und ihrem geradezu magisch anmutenden technischen Equipment.

Je mehr ich darüber berichte, je mehr über die Wahrheit gesagt wird, umso bizarrer klingt es, und umso mehr Menschen denken, ich bin verrückt. Warum erzähle ich das alles? Ich erzähle es für all diejenigen, die von fantastischen Möglichkeiten hören wollen, die es da draußen tatsächlich gibt. Ich verlange nicht und werde es niemals verlangen, das mir irgendjemand glaubt, aber ich erzähle die Wahrheit.

Manche Menschen mögen Kontakt zu sogenannten Dronen gehabt haben, alien- oder menschenähnliche Kreaturen, je nach dem, welche DNA zum Einsatz kam, und die dann in ziemlich unfreundlicher Art und Weise denjenigen einfach zur Tür hinausgeworfen haben, nachdem sie ihren Job erledigt hatten und mit ihm fertig waren. Aber das machen sie nur mit bestimmten Erwachsenen. Und ich weiß nicht genau, warum. Als ich jung war, habe ich niemals die Erfahrung eines derart unfreundlichen Verhaltens der Aliens gemacht. Ich spielte mit Kindern meines Alters innerhalb des Raumschiffes. Manchmal "parkte" es über der Erde, machmal flogen wir im Sonnensystem umher und schauten aus den Sichtöffnungen hinaus.

Man hört immer mehr Berichte von Menschen, die von Aliens geholt werden, wenn diese Menschen noch sehr jung sind, und dass sie dabei sehr große Angst haben, weil es meist um medizinische Untersuchungen geht. Aliens verwenden keine Narkosemittel, wie menschliche Ärzte es bei Operationen anwenden. Das könnte erklären, warum diese entführten Menschen so viel Angst haben. Wir Menschen haben vor fast allem Angst, sogar vor dem eigenen Leben. Da kann man sich vorstellen, zu welchem Ausmaß an Angst es kommen kann, wenn man einem Alien begegnet. Das menschliche Gehirn ist nicht "vorbereitet" im Sinne von "darauf abgestimmt", um mit einer solchen Erfahrung umgehen zu können. Aber glauben Sie mir, auch wenn man bei einer Begegnung vor Angst kaum atmen kann, auch wenn sie das jetzt noch nicht verstehen mögen, was ich jetzt sage: Die Aliens haben nur gute Absichten! Nichtmal eine Drone ist dazu befugt, Sie zu verletzten.

Die meisten Unfälle, Kratzer, Hautabschürfungen, oder ähnliches, fügt man sich selbst zu während des Überlebenskampfes, was eine vollkommen natürliche Abwehrreaktion des Menschen ist, während man sich dagegen wehrt, mitgenommen zu werden.

Es gibt nicht wirklich so etwas, was man als neue Technologie bezeichnet, weil jede mögliche Technologie bereits irgendwo in diesem Universum vorhanden ist. So wie nicht jeder Mensch auf diesem Planeten ein Funktelefon oder einen Computer hat. Aber es werden immer weniger, die so etwas noch nicht besitzen. Alien Raumschiffe existieren, und eines Tages wird ihre fantastische Technologie so normal sein wie heutige Funktelefone und Computer.

Das Militär spielt mit einigen dieser fliegenden Maschinen herum. Wenn das jeder Mensch auf diesen Planeten wüßte, würde das jeden erschüttern. Die Aliens zeigen viele ihrer fantastischen Spielzeuge einigen auserwählten Menschen von verschiedenen Regierungen, nicht um sie neidisch zu machen, sondern sie um Geduld zu bitten darüber, was sie zukünftig noch alles erhalten werden, wenn sie sich kooperativ verhalten. Schauen Sie sich bereits heute um, alles ist irgendwie fantastisch, Flugzeuge, Computer, Elektrizität, das Leben selbst. Wir benutzen das alles und vergessen es, weil es bereits zu unserem Alltagsleben dazugehört, wir vergessen, was es eigentlich ist, - Dinge aus einer übermenschlichen, überirdischen Welt.

Area-51 ist berühmt geworden, weil viele Menschen daran glauben. Sie glauben auch, wenn Aliens tatsächlich die Erde besuchen, dann verbergen sie sich, so gut es geht. Ich war an vielen Orten, an denen sich Aliens verbergen. Die meisten dieser Ort habe ich nur aus dem Innern der Raumschiffe gesehen, so dass ich nicht sagen kann, wo genau sie sich befinden. Es ist nicht lustig gemeint, wenn ich sage, sie haben tatsächlich keine Hinweisschilder aufgestellt, auf denen zu lesen ist, in welchem Ort man sich gerade befindet. Aliens beschäftigen sich nicht damit, zu erklären, wo man gerade ist.

Roswell hat stattgefunden, und die geborgenen Aliens waren seelenlose biologische Maschinen, solche Maschinen, mit denen die meisten entführten Menschen es tun haben, wie auch ihrem technischen Equipment. Diese biologischen Maschinen erledigen die Routinearbeiten, die eintönigen Jobs, ähnlich wie unsere Roboter in den Fertigungshallen Autos zusammenbauen. Menschen benutzen viele unterschiedliche Roboter und sind bereits an dem Punkt angelangt, wo man sagen kann, dass viele dieser Maschinen bereits eine künstliche Intelligenz besitzen, um selbständig "künstlich zu denken". Aliens dagegen haben die "Maschine" Mensch entwickelt sowie menschenähnliche Robotor, die in der Lage sind, ihre Raumschiffe selbständig zu bedienen.

Ende vom Teil 3

Gruß von John U. Doe
Nach oben Nach unten
 
Bericht eines Menschen über den Kontakt zu Aliens -Teil 3-
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Treffen der Welten :: Die Welten :: Geistge Welt-
Gehe zu: