StartseiteGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Kooperationspartner
Sirius - der Sohn des Wissens ist Christian
14.05.14 13:20 von John U. Doe
"Du meinst wirklich, ich sollte kommen? Die Menschen verstehen doch gar nicht, wer ich bin, woher ich komme. Und nur sehr wenige konnten bislang mit mir sprechen".


Ist dein Zuhause dort?
Bild: Joujou / pixelio.de

Es wird Zeit, dass die Menschen auf der …

Kommentare: 0
Außerirdische
14.05.14 13:14 von John U. Doe
"Danke, dass du mich und somit uns eingeladen hast. Wir kommen gerne".


Unsere Vorstellung von dort oben?
Bild: Ingo Merbeth / pixelio.de

"Du brauchtest uns jetzt nicht extra ansprechen als die angeblich Bösen. Wir kommen".

"Wir sind hier".

John
Und …

Kommentare: 0
Die Delfine
14.05.14 13:18 von John U. Doe
Hi,

ich hatte vor einigen Jahren einen sehr wertvollen Austausch mit ihnen. Mit einem Delfin, um es genau zu sagen. Ich hatte den Eindruck, das Gefühl, das Wissen - es ist der Sprecher der Delfine. Und darüber hinaus.


Uns geht es gut - euch auch?


Kommentare: 0
Die Idee zu den Kooperationspartnern
14.05.14 13:08 von John U. Doe
Hi,

ich war noch in der Gestaltung dieses Portals, schrieb bereits einige Beiträge aus meinem Erleben mit den Welten.


Kennen wir uns?
Bild: CFalk / pixelio.de

Da bekam ich die Idee, meine Gesprächspartner aus den letzten Jahren und meine geistige …

Kommentare: 0
Die Sonne
23.05.14 23:51 von John U. Doe
Hi,

vor einigen Jahren las ich in einem Forum von einem Mann, der einen Außerirdischen daheim zu Besuch hatte.


Mein direkter Blick zu ihr

Der Mann berichtete, dass Außerirdische die Möglichkeit hätten, die Sonne zu verschieben. Huch, dachte ich, …

Kommentare: 0
Du als Kooperationspartner ?
14.05.14 13:23 von John U. Doe
Hi,

ich habe diese Kooperationspartner eingebracht, weil es nur sie in meinem Leben bislang in meinem Kopf gab. Weitere sind hiermit eingeladen und willkommen.


Die Bank ist frei für dich
Bild: Martin Schemm / pixelio.de

Mein erster Partner aus der …

Kommentare: 0
Teilen | 
 

 Wolken können am Himmel kommunizieren

Nach unten 
AutorNachricht
John U. Doe

avatar

Anzahl der Beiträge : 1666
Anmeldedatum : 04.07.13
Ort : In mir

BeitragThema: Wolken können am Himmel kommunizieren   03.05.14 0:31

Hi,

es gibt viele Fotos von Himmelsaufnahmen, die etwas erklären, beweisen. Gesichter sollen dort erkannt worden sein, Himmelskörper, fliegende Untertassen wurden fotografiert. Mit Hilfe eines einfachen Bildveränderungsprogrammes lässt sich jede Erscheinung nach eigenen Wünschen so darstellen, wie gewünscht. Ich stand diesen himmlischen Erscheinungen daher immer sehr kritisch gegenüber.









Mein erstes Erlebnis – die Einflugschneise

Ich saß tagsüber am Fernsehbildschirm, schaute ins Fernsehen. Aus meinem Fernsehsessel hatte ich Blickkontakt zum Himmel aus dem Fenster heraus und schaute gelegentlich heraus, wie ich es immer gerne mache. Meine gewünschten Plätze waren schon immer am Fenster. Und an diesem Tag traute ich meinen Augen nicht, als ich aus dem Fenster sah. Der Himmel war strahlend blau, keine Wolke zu sehen. Nur diese komischen weißen Streifen. Ich ging raus auf den Balkon, um mir das näher anzusehen. Die Streifen waren immer noch da und sahen aus wie ein Rollfeld für ein Flugzeug aus der Sicht eines Piloten. Ich schaute mehrfach weg, wieder hin, es musste eine optische Täuschung sein. Das Bild blieb.

Das Gewitter, das es nie gab

Einige Tage später hörte ich ein Gewitter – nein, ich sah ein Gewitter. Denn es blitzte vor meinem Fenster, ich hörte tatsächlich nichts. Es war nur meine Erinnerung, dass zum Blitzen auch ein Donner gehört. Ich ging hinaus auf den Balkon um zu schauen, wo das Gewitter ist. Es war in der Nähe der Großstadt, etwa 25 Kilometer entfernt. Ich schaute mir das Spektakel aus der Entfernung an und hatte den Eindruck, dieses Gewitter sollte ich sehen, hatte etwas mit mir zu tun. Am nächsten Tag schaute ich im Netz nach dem Wetterbericht über diesem Ort, am ganzen Himmel in dieser Region. Danach gab es keine Blitze am Himmel, es war eine sternklare Nacht.

Die Botschaft am Himmel durch die Wolken

Ich saß auf meinem Balkon, jetzt in einer anderen Wohnung, danach. Es war Freitag, mein Tag, um die Erdenrealität abschalten und den Kanal für die Wahrnehmungen außerhalb dessen öffnen zu können. Es war schon fast dunkel, nur bei genauem Hinsehen konnte der Himmel erkannt werden. Es gab keine Wolken, der Himmel war frei. Und dann begann die Erzählung. Kleine wolkenartige Gebilde kamen von der einen Ecke meines Sehfeldes und zogen langsam weiter in die andere Ecke meines Sehens. Ich war zunächst erstaunt, wieso kann dort ein Wolke sein, der Himmel ist doch sonst völlig blau. Dann kam die nächste, wolkenartige Erscheinung. Jetzt wurde ich noch wacher und versuchte herauszubekommen, was das ist, was das soll. Es wurden etwa 10,15. Es war eine Erzählung, eine Botschaft in Bildern, an mich gerichtet. Wie sie aussahen, was es bedeutete, wusste ich bereits einen Tag später nicht mehr. Wie so oft, wenn mein Kopf das nicht behalten kann, nicht behalten soll.

Das erste Gesicht der angeblich bösen Mächte am Himmel

Und dann vor einigen Tagen gab es wieder ein Bild. Eines, keine Geschichte. Der Himmel war wieder völlig frei von Wolken, eigentlich konnte es dort keine geben. Und dann sah ich dieses Gesicht. Es war reif, nach menschlichen Einschätzungen ein Mann. Es gab vor dem Gesicht mitten in dieser Wolke noch kleine, wie Mosaikbausteine aussehende Teile, die in das ganze Bild nach meiner Ansicht nicht hineinpassten. Ich verstand es nicht. Und dann sprach diese Erscheinung mit mir.

„Sind wir wirklich eingeladen, dabei“?
Ja, natürlich.

John
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Wolken können am Himmel kommunizieren
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Treffen der Welten :: Die Welten :: Welten-
Gehe zu: