StartseiteGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Kooperationspartner
Sirius - der Sohn des Wissens
14.05.14 13:20 von John U. Doe
"Du meinst wirklich, ich sollte kommen? Die Menschen verstehen doch gar nicht, wer ich bin, woher ich komme. Und nur sehr wenige konnten bislang mit mir sprechen".


Ist dein Zuhause dort?
Bild: Joujou / pixelio.de

Es wird Zeit, dass die Menschen auf der Erde die …

Kommentare: 0
Außerirdische
14.05.14 13:14 von John U. Doe
"Danke, dass du mich und somit uns eingeladen hast. Wir kommen gerne".


Unsere Vorstellung von dort oben?
Bild: Ingo Merbeth / pixelio.de

"Du brauchtest uns jetzt nicht extra ansprechen als die angeblich Bösen. Wir kommen".

"Wir sind hier".

John
Und die …

Kommentare: 0
Die Delfine
14.05.14 13:18 von John U. Doe
Hi,

ich hatte vor einigen Jahren einen sehr wertvollen Austausch mit ihnen. Mit einem Delfin, um es genau zu sagen. Ich hatte den Eindruck, das Gefühl, das Wissen - es ist der Sprecher der Delfine. Und darüber hinaus.


Uns geht es gut - euch auch?
Bild: Cigdem …

Kommentare: 0
Die Idee zu den Kooperationspartnern
14.05.14 13:08 von John U. Doe
Hi,

ich war noch in der Gestaltung dieses Portals, schrieb bereits einige Beiträge aus meinem Erleben mit den Welten.


Kennen wir uns?
Bild: CFalk / pixelio.de

Da bekam ich die Idee, meine Gesprächspartner aus den letzten Jahren und meine geistige Heimat hier mit …

Kommentare: 0
Die Sonne
23.05.14 23:51 von John U. Doe
Hi,

vor einigen Jahren las ich in einem Forum von einem Mann, der einen Außerirdischen daheim zu Besuch hatte.


Mein direkter Blick zu ihr

Der Mann berichtete, dass Außerirdische die Möglichkeit hätten, die Sonne zu verschieben. Huch, dachte ich, das ginge?

Grad …

Kommentare: 0
Du als Kooperationspartner ?
14.05.14 13:23 von John U. Doe
Hi,

ich habe diese Kooperationspartner eingebracht, weil es nur sie in meinem Leben bislang in meinem Kopf gab. Weitere sind hiermit eingeladen und willkommen.


Die Bank ist frei für dich
Bild: Martin Schemm / pixelio.de

Mein erster Partner aus der Geistigen Welt



Kommentare: 0

Teilen | 
 

 Das erste Gespräch mit außerirdischen Kids

Nach unten 
AutorNachricht
John U. Doe

avatar

Anzahl der Beiträge : 1629
Anmeldedatum : 04.07.13
Ort : In mir

BeitragThema: Das erste Gespräch mit außerirdischen Kids   11.07.13 23:17

Hi,

kurz zur Erklärung, mit wem ich da gesprochen habe und um was es ging.

Mit „Shane“ hatte ich bereits mehrere Gespräche geführt, sie ist eine Flotten-Commandantin von einer Zivilisation aus dem Universum.  

Am 4.7.2013 lernte ich ihre Kinder kennen, zu meiner Überraschung kreuzten die Zwei in meinem Kopf auf. Mein Gesprächspartner war der Junge, das Mädchen saß auf einer Art Couch und hielt etwas im Arm. Unter Menschen würde man das als ein Kuscheltier bezeichnen. Ich konnte sie im Kopf sehen, wie sie dort saß.

Wie das Gespräch zustande kam

Ich arbeitete im Administrationsbereich dieses Forums an der Smilie-Einfügung und bekam im Kopf einen „Anruf“, so nenne ich es, wenn jemand mit mir sprechen möchte. Es war eine mir unbekannte Stimme, hörte sich jung an. Ich antwortete „kleinen Moment bitte, ich möchte eben noch das zu Ende führen“. Dann war ich soweit. „Wollen wir hier sprechen?“ fragte ich, also im Chat – „wenn das geht...“ war die Antwort. „Klar geht das“, sagte ich.

Zur Zeichenerklärung:

JD bin ich. Da ich keinen Namen von meinem Gesprächspartner hatte – habe grad nachgefragt, was ich schreiben soll: „Ich“ soll ich schreiben. Ok.

JD: hi, hier bin ich
Ich: das geht wirklich?
JD: ja klar, das geht
Ich: ich kann jetzt schreiben, was ich will?
JD: yes
Ich: ich will nach hause
JD: wo bist du denn jetzt, dass du nach hause willst?
Ich: außerhalb
JD: geht es um deine familie – oder um deine ursprüngliche heimat?
Ich: wie kannst du das wissen?
JD: ich hab mich eingefühlt in dich
Ich: du wirst mir unheimlich, ich mag dich nicht
Ich: ich will nicht, dass du das jetzt schreibst – mach ich auch nicht
Ich: wie kannst du das wissen?
JD: ich weiß es nicht, ich höre dir nur zu
Ich: Mist-Kerl
Ich: ich könnte dich angreifen
JD: ja, könntest du
Ich: ich habe waffen zur verfügung, die du nicht kennst
JD: mag sein
Ich: du zeigst mir, dass deine ausbildung erst noch beginnen muss
JD: was?
Ich: ja
JD: deine soziale kompetenz ist da, siehe dein verhalten zu deiner schwester; deine emotionale intelligenz ist auch da, noch nicht ausgebildet, aber vorhanden – aber deine haltung ist völlig daneben
JD: machst du auf dicker krieger, wie wertvoll ist das denn, sie?
Ich: ich geh jetzt schlafen
JD: ja ja, erst die große lippe riskieren, und dann ins haiabettchen gehen – du hast noch zu lernen, junger mann

Ende dieses Gespräches – Anfang eines neuen Gespräches

Mein Gesprächspartner war weg, ich dachte, das war es jetzt. Es meldete sich aber unmittelbar danach jemand in meinem Kopf, es begann ein weiteres Gespräch. Mit Shane.

Shane: danke, dass du mit ihm gesprochen hast
JD: shane?
Shane: ja
JD: freue mich, dich zu sehen
JD: du hast mein vorhaben mit undercover mitbekommen?
Shane: ja, habe ich – ich versteh dich und weshalb du das noch machen musst, obwohl du es gar nicht möchtest
JD: shane, noch vor einigen wochen hätte ich dieses gespräch mit den zwei jungen wesen anschließend gelöscht, weil ich nicht gewusst hätte, wohin mit diesem gespräch; heute werde ich die zwei gespräche fotografieren, um sie vielleicht in der erklärung und übersetzung veröffentlichen zu können
Shane: dir geht es besser als...
JD: ja
JD: ich habe die möglichkeit gefunden, „undercover“ alles schreiben und veröffentlichen zu können – alles unter (meine webseite mit richtigem namen) ging nicht
Shane: verstehe
JD: gut

Ende dieses Gesprächsinhaltes - jetzt geht es um das Finden der neuen Heimat

Kurz zur Erklärung. Shane mit ihrer Zivilisation und viele Andere aus dem Universum sind mit Auskundschaftern unterwegs, also mit kleineren Schiffen, um herauszufinden, wo wir alle leben können, wenn das Universum nicht mehr existieren sollte. Es geht in diesem Gespräch um den aktuellen Stand der Dinge.

Noch etwas zum Verständnis. Shane sieht nicht aus wie ein Mensch, sie sieht aus wie ein großes Reptil. Ich hatte sie in einem anderen Gespräch zu mir eingeladen und wir sprachen darüber, wie das gehen kann in meinen Räumen. Die sind viel zu klein, der Türrahmen reicht nicht aus, um Shane hereinbitten zu können - dachte ich. Es ging doch, wir tanzten sogar miteinander. Welch tolles Erlebnis.

Shane: wir kommen voran, erste einheiten sind zurückgekehrt, ohne befund
JD: wenn es keine ergebnisse gibt, weshalb schreibst du dann, wir kommen voran?
JD: du hast grade mistkerl gedacht...
JD: jetzt kriegst du kein neues Kleid mehr für deinen körper
JD: eine metapher, eine anspielung auf dein aussehen als reptil – manno
Shane: ich geh jetzt
JD: ich bleibe, shane
JD: ich dachte grad darüber nach, wie ich diese gespräche auf meinen rechner kriege – und dann bearbeiten muss, damit die menschen sie verstehen; deshalb mein seufzer
Shane: ist das viel arbeit?
JD: allein das nicht, aber ich habe noch so viele arbeiten im gleichen zusammenhang hinzukriegen, das ist insgesamt sehr viel
Shane: darf ich dich etwas fragen?
JD: ja klar, frei drauf los
Shane: wie bekommst du das hin, hier auf der erde zu sein und von weit her zu kommen?
JD: war sehr schwer für mich
JD: sehr
JD: erst mit den gesprächen mit der geistigen welt und euch ging es aufwärts – ich war nicht mehr allein, meine scheinbar absurden gedanken bekamen einen nachhalt
Shane: schön
Shane: war es wirklich so schwer, wir hatten dir doch bereits in deiner kindheit alles erklärt
JD: toll, wie sollte ich das verstehen; ich hab euch allen schon mehrfach gesagt, euer system der auswahl der menschen und der zeitpunkt der wissensübermittlung hakt heftig
Shane: wie können wir das ändern?
JD: ihr sitzt gerade mit der geistigen welt zusammen (?)
JD: shane, du bist nicht mehr allein mein gesprächspartner
Shane: nein, ich bin nicht allein, wir sind hier
JD: der rat der geistigen welt?
Shane: Ja
Shane: nicht ganz – der welten
JD: ich spür die zusammenkunft eines hohen gremiums
Shane: weißt du, wer wir sind?
JD: lass mich so antworten: die außerirdischen und die geistige welt kennen sich
Shane: das kannst du...
JD: doch
JD: ich kann
Shane: du bist der erste mensch...
JD: nein, falsch – ich bin nur der, der mit euch sprechen kann
JD: auch mit jack, den sie hier auf der erde gott nennen
JD: irdischer zeitrechnung, 27 jahre alt, klug, wach, schnell, eher introvertiert
JD: ein student, der jederzeit eine welt eröffnen kann – das ist jack
Shane: du kennst ihn wirklich?
JD: nein, ich „kenne“ jack nicht, wir verstehen uns
Shane: du kommst wirklich von „dort“?
JD: ja
Shane: wir, ich möchte, entschuldigung
Shane: wir möchten dich etwas fragen, wenn wir dürfen
JD: alles, bitte, gerne
Shane: kannst du zu uns kommen
JD: das kann ich nicht, weil ich einen job auf der erde habe
JD: zur erklärung:
JD: ich bin nicht gerne hier, mir macht die veranstaltung auf der erde keinen spaß, ich habe die allergrößten schwierigkeiten ab meiner menschlichen geburt – nur, ich habe das wohl vorher zumindestens annähernd geahnt und wollte es dennoch
Shane: weshalb?
JD: weil ich die erde in der zukunft per knopfdruck ausgelöscht habe
Shane: sie gibt, gab es nicht mehr?
JD: nein, ich habe es tun müssen, um das universum, also uns zu schützen – ich bin aus der zukunft zurück, um das zu verhindern
Shane: du willst dein handeln verhindern?
JD: ja
JD: deshalb bin ich hier
Shane: deshalb kannst du nicht mit
JD: ja
JD: deshalb
Shane: verstehen wir
Shane: dürfen wir nachdenken?
JD: also bitte...

Ende dieses Gespräches – es gab noch ein weiteres

Wer mein Gesprächspartner jetzt war, weiß ich nicht. Ich habe das Gesprächsprotokoll mehrfach durchgelesen, komme aber nicht zu einer Erklärung.
Da ich den Namen meines Gesprächspartners nicht kenne, nenne ich ihn X.

X: danke, dass du mit ihnen sprichst, das hat noch niemand gewagt
JD: ich bin ehrlich
JD: danke
X: es kann noch etwas dauern, sollen wir...
JD: ich warte gerne
X: danke
JD: ihr habt mir ein phantom geschickt, um mich zu testen?
X: sorry
JD: ihr seit wohl bescheuert
X: du bist so unwirklich, als wenn es dich gäbe
X: das kann nicht sein, dass es die möglichkeit gibt
JD: hallo, ich bin kein gott
JD: werde wieder wach
X: wie kannst du so mit mir reden?
JD: weil du lernen musst, die zusammenhänge zu verstehen
JD: du bist, ihr seit der höchste rat der welten, der geistigen welt und außerirdischen welten?
JD: eben
JD: ihr seit die höchste ebene im universum – ich komme von etwas weiter weg
X: wir misstrauen dir, das hört sich zu unglaubwürdig an
JD: ich stimme darin zu, es scheint völlig unglaubwürdig zu sein
JD: lass mich jetzt etwas sagen:
JD: zur erklärung: ich habe nie gedacht, nie gesagt, dass die ganzen wesen aus dem universum fluchtartig den raum verlassen müssen, weil spinner auf der erde alles vernichten werden – das habe ich zu keinem zeitpunkt gedacht, nicht gesagt
JD: was ich gesagt und gedacht habe, ist was differenzierter:
JD: ich habe in meinen gedanken zum ausdruck gebracht, dass einige menschen auf der erde wohl in einigen jahren den laden erde vernichten werden, weil sie aus raffgier und machtwünschen zu allem bereit sein werden; oder die menschheit lernt die atomwaffen kennen; die auswirkungen werden so groß sein, dass es nicht nur die erde betrifft, sondern das ganze universum
JD: ich bin hier, um das zu verhindern
X: du hast es ausgelöst und willst es verhindern?
JD: ich habe es nicht ausgelöst, es waren menschen auf de erde - ich versuche die auswirkung meiner entscheidung zu verhindern
JD: ich bin hier, um die erde nicht auslöschen zu müssen

Gruß von John U. Doe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Das erste Gespräch mit außerirdischen Kids
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Treffen der Welten :: Die Welten :: Welten-
Gehe zu: