StartseiteGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Kooperationspartner
Sirius - der Sohn des Wissens ist Christian
14.05.14 13:20 von John U. Doe
"Du meinst wirklich, ich sollte kommen? Die Menschen verstehen doch gar nicht, wer ich bin, woher ich komme. Und nur sehr wenige konnten bislang mit mir sprechen".


Ist dein Zuhause dort?
Bild: Joujou / pixelio.de

Es wird Zeit, dass die Menschen auf der …

Kommentare: 0
Außerirdische
14.05.14 13:14 von John U. Doe
"Danke, dass du mich und somit uns eingeladen hast. Wir kommen gerne".


Unsere Vorstellung von dort oben?
Bild: Ingo Merbeth / pixelio.de

"Du brauchtest uns jetzt nicht extra ansprechen als die angeblich Bösen. Wir kommen".

"Wir sind hier".

John
Und …

Kommentare: 0
Die Delfine
14.05.14 13:18 von John U. Doe
Hi,

ich hatte vor einigen Jahren einen sehr wertvollen Austausch mit ihnen. Mit einem Delfin, um es genau zu sagen. Ich hatte den Eindruck, das Gefühl, das Wissen - es ist der Sprecher der Delfine. Und darüber hinaus.


Uns geht es gut - euch auch?


Kommentare: 0
Die Idee zu den Kooperationspartnern
14.05.14 13:08 von John U. Doe
Hi,

ich war noch in der Gestaltung dieses Portals, schrieb bereits einige Beiträge aus meinem Erleben mit den Welten.


Kennen wir uns?
Bild: CFalk / pixelio.de

Da bekam ich die Idee, meine Gesprächspartner aus den letzten Jahren und meine geistige …

Kommentare: 0
Die Sonne
23.05.14 23:51 von John U. Doe
Hi,

vor einigen Jahren las ich in einem Forum von einem Mann, der einen Außerirdischen daheim zu Besuch hatte.


Mein direkter Blick zu ihr

Der Mann berichtete, dass Außerirdische die Möglichkeit hätten, die Sonne zu verschieben. Huch, dachte ich, …

Kommentare: 0
Du als Kooperationspartner ?
14.05.14 13:23 von John U. Doe
Hi,

ich habe diese Kooperationspartner eingebracht, weil es nur sie in meinem Leben bislang in meinem Kopf gab. Weitere sind hiermit eingeladen und willkommen.


Die Bank ist frei für dich
Bild: Martin Schemm / pixelio.de

Mein erster Partner aus der …

Kommentare: 0
Teilen | 
 

 Ideen und Erfindungen entstammen nicht immer von Menschen

Nach unten 
AutorNachricht
John U. Doe

avatar

Anzahl der Beiträge : 1658
Anmeldedatum : 04.07.13
Ort : In mir

BeitragThema: Ideen und Erfindungen entstammen nicht immer von Menschen   12.07.18 16:10

Hi,

die Menschheit glaubt nach wie höchst überwiegend, dass ihre Ideen komplett aus der eigenen Produktion entstammen, selbst erschaffen sind. Dass an der Entwicklung von Ideen, sogar der Erschaffung von vollständigen Plänen andere beteiligt waren und sind, das wird als Humbug oder esoterischer Blödsinn abgetan.

Kaum ein Mensch auf diesem Planeten hat je hinterfragt, woher eine Idee stammt. „Geistesblitz“ wird es genannt, oder „über Nacht bekam ich plötzlich diese Idee“. Was passiert da im Kopf, dass eine Idee überhaupt entstehen kann, wie funktioniert das da innen. Mit dieser Frage habe ich mich in den letzten Jahren intensiv auseinandergesetzt.

Wenn Wissenschaftler etwas herausfinden – woher haben sie dieses Wissen?

Wenn ein Doktor oder Professor einer wissenschaftlichen Fakultät etwas herausgefunden hat, dann zweifelt in der Öffentlichkeit erstmal niemand an dem Herausgefundenen. Wie denn auch, wer hat schon die Fachkenntnisse, um das beurteilen zu können. Unter- oder oberhalb der Wissenschaftler wird allerdings diskutiert, ob diese neue Entdeckung nicht doch eher eine unwahrscheinliche These ist. Es sind somit zwei Welten: die unwissende Öffentlichkeit und die angeblich wissenden Wissenschaftler. Welches Herausfinden von Wissenschaftlern auch immer zur Weiterentwicklung und dem Wohlergehen der Lebewesen auf diesem Planeten beigetragen haben, es bleibt die Frage, woher hatten sie die Ideen. Dieses Wissen.

Die Unwissenschaftler

Eine ganz komische Spezies. Sie haben das Herausfinden nicht studiert. Aber angewandt. Ihre Bücher, Zeitschriften oder Berichterstattungen hatten noch nie die Bestseller-Listen erreicht. Wie auch. Will ja kaum einer wissen, was herausgefunden wurde. Alles Scharlatane, Spinner.

Gott, die Geistige Welt und die Außerirdischen

Es gab das „Disclosure Projekt“, dort erzählen Zeitzeugen von ihren Erfahrungen und Erlebnissen mit den Außerirdischen. Eine davon war, dass Raketen und Atomwaffen auf einmal nicht mehr funktionierten. Nicht nur meine Interpretation davon ist, dass die Atomwaffen bewusst abgeschaltet wurden, damit die Menschen damit keinen tödlichen Unsinn anstellen. Nur, weshalb gab es überhaupt das Wissen, was man mit einem Atom so alles machen kann? Dieses Wissen entstammt ganz sicher nicht durch eine Idee eines Menschen, dieses Wissen wurde der Menschheit zur Verfügung gestellt, um diese Energiequelle als Ressource für die Erdenmenschen nutzen zu können. Von einer Waffe war nicht die Rede.

Harrisburg und Fokushima sind die klaren Ansagen.

Das Wissen der Welten um die Lebensenergie der Erde

Ich bin hier auf der Erde, um dieses Szenario mit der Atomenergie für die Zukunft zu verhindern. Menschen dachten, sie hätten etwas erfunden, und haben diese Ressource für eigene Zwecke missbraucht. Es wird dazu kommen, dass die Ressourcen ausgehen. Öl? Gas? Irgendwann aufgebraucht. Und dann?

Was würde passieren, wenn sich die Sonne verschiebt, nur um einige Grad? Sonne würde das niemals freiwillig tun, sie ist sich ihrer Verantwortung bewusst. Es gibt die Möglichkeit der außerirdischen Einwirkung. Geht nicht? Blödsinn?

Wir Erdenwohner sind hier Mieter, nicht Besitzer der Erde.

John U. Doe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Ideen und Erfindungen entstammen nicht immer von Menschen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Treffen der Welten :: Die Welten :: Erfindungen-
Gehe zu: