StartseiteGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Kooperationspartner
Sirius - der Sohn des Wissens ist Christian
14.05.14 13:20 von John U. Doe
"Du meinst wirklich, ich sollte kommen? Die Menschen verstehen doch gar nicht, wer ich bin, woher ich komme. Und nur sehr wenige konnten bislang mit mir sprechen".


Ist dein Zuhause dort?
Bild: Joujou / pixelio.de

Es wird Zeit, dass die Menschen auf der …

Kommentare: 0
Außerirdische
14.05.14 13:14 von John U. Doe
"Danke, dass du mich und somit uns eingeladen hast. Wir kommen gerne".


Unsere Vorstellung von dort oben?
Bild: Ingo Merbeth / pixelio.de

"Du brauchtest uns jetzt nicht extra ansprechen als die angeblich Bösen. Wir kommen".

"Wir sind hier".

John
Und …

Kommentare: 0
Die Delfine
14.05.14 13:18 von John U. Doe
Hi,

ich hatte vor einigen Jahren einen sehr wertvollen Austausch mit ihnen. Mit einem Delfin, um es genau zu sagen. Ich hatte den Eindruck, das Gefühl, das Wissen - es ist der Sprecher der Delfine. Und darüber hinaus.


Uns geht es gut - euch auch?


Kommentare: 0
Die Idee zu den Kooperationspartnern
14.05.14 13:08 von John U. Doe
Hi,

ich war noch in der Gestaltung dieses Portals, schrieb bereits einige Beiträge aus meinem Erleben mit den Welten.


Kennen wir uns?
Bild: CFalk / pixelio.de

Da bekam ich die Idee, meine Gesprächspartner aus den letzten Jahren und meine geistige …

Kommentare: 0
Die Sonne
23.05.14 23:51 von John U. Doe
Hi,

vor einigen Jahren las ich in einem Forum von einem Mann, der einen Außerirdischen daheim zu Besuch hatte.


Mein direkter Blick zu ihr

Der Mann berichtete, dass Außerirdische die Möglichkeit hätten, die Sonne zu verschieben. Huch, dachte ich, …

Kommentare: 0
Du als Kooperationspartner ?
14.05.14 13:23 von John U. Doe
Hi,

ich habe diese Kooperationspartner eingebracht, weil es nur sie in meinem Leben bislang in meinem Kopf gab. Weitere sind hiermit eingeladen und willkommen.


Die Bank ist frei für dich
Bild: Martin Schemm / pixelio.de

Mein erster Partner aus der …

Kommentare: 0
Teilen | 
 

 Gespräch mit den Welten - Glaube, Wissen und die Auswirkungen auf die Zukunft

Nach unten 
AutorNachricht
John U. Doe

avatar

Anzahl der Beiträge : 1673
Anmeldedatum : 04.07.13
Ort : In mir

BeitragThema: Gespräch mit den Welten - Glaube, Wissen und die Auswirkungen auf die Zukunft   05.07.18 22:06

Hi,

folgendes Gespräch gab es heute mit den Welten:

John: Hallo Welten, ich hatte in den letzten Tagen verstärkt den Eindruck, dass jemand von euch oder ihr mich sprechen möchtet. Heute ist zwar nicht unser Gesprächstag, der Freitag. Aber es scheint mir so wichtig zu sein, dass ich jetzt gerne komme
Welten: Danke, dass du kommst. Es ist in der Tat wichtig, Gut zu wissen, dass du uns noch hören kannst. Wir hatten bereits eine Zeit lang gedacht, du bist weg und kommst nicht wieder
John: Ich wollte nie gehen, ich hatte nur nach dem letzzten Treffen der Welten entschieden, dass ich mich nun verstärkt um mein irdisches Vorhaben kümmern möchte und nicht mehr viel im Forum schreiben will. Weil es einfach für mich zu anstrengend war
Welten: Du bist zurückgekommen – weshalb?
John: Je näher der letzte Freitag im August heranrückte, also der Tag des Treffens der Welten auf der Erde, bekam ich zunehmend das Gefühl, ich müsse wieder aktiv werden. Es ging sogar soweit in mir, dass ich dachte, ich begehe Vertragsbruch, wenn ich inaktiv bleibe
Welten: Löblich. Aber deswegen möchten wir dich nicht sprechen. Es geht um was anderes. Wenn wir dir in deinen Gedanken zuhören, wenn du Menschen in ihren Handlungen beobachtest, dann sprichst du in Gedanken immer wieder über das Wissen und den Glauben. Dass die meisten Menschen nicht wissen, weshalb sie das tun, was sie tun. Du erwähnst auch immer wieder, dass es etwas mit dem Unterbewusstsein zu tun hat. Jetzt meine, unsere Frage an dich
Welten: Hast du auch wirklich Zeit, wir können auch an einem anderen Tag darüber sprechen
John: Ich habe mir gerne die Zeit genommen
Welten: Unsere Frage ist, ob dieses Verhalten etwas damit zu tun hat, dass die Erde in der Zukunft unsere Technologie missbrauchen wird
John: Ja, so ist es. Es gibt auf der Erde keine Schule, die den Menschen lehrt, weshalb sie das denken, was sie denken, weshalb sie das tun, was sie tun. Und ebenfalls nicht gelehrt wird die Körperspräche, die einzige Sprache, die nicht lügen kann
Welten: Das alles willst du lehren?
John: Ja. Das wird ein gewichtiger Teil des Ausbildungsprogrammes sein
Welten: Können wir das auch lernen?
John: Das kann jedes Lebewesen lernen, das ein Ich und ein Bewusstsein hat. Es ist egal, woher dieses Wesen kommt und wie alt es ist
Welten: Weshalb lehrst du das nicht schon jetzt den erwachsenen Menschen?
John: Weil die erwachsenen Menschen das nicht glauben würden. Es würde ihr ganzes Weltbild zerstören
Welten: Was ist daran so schwierig, es sind doch nur Informationen
John: Mit der Wahrheit haben es die Menschen nicht so. Sie glauben lieber einer Geschichte. So sind auf der Erde die Religionen entstanden und die Götter. Denn es war so: Menschen in weit zurückliegender Zeit sahen auf einmal am Himmel Objekte, die sie noch nie gesehen hatten. Sie gaben ihnen einen Namen: Götter, Gott. Und da das bis zum heutigen Tage fast niemand widerlegen kann, glauben immer noch viele Menschen diese Geschichte. Tatsächlich war es so, dass es Raumschiffe waren, wie in einigen Höhlenmalereien, von Menschen aufgezeichnet, zu sehen ist. Außerirdische Zivilisationen waren der Grund. Das will aber fast keiner wissen, obwohl es belegt ist
Welten: Es scheint für dich sehr schwierig zu sein, damit umzugehen
John: Ich habe das schon vor vielen Jahren herausgefunden und habe mich darüber gefreut, dass meine Vermutung stimmte, dass es euch gibt. Ich habe nur Schwierigkeiten mit Menschen, die glauben und keinen Versuch unternehmen, etwas wissen zu wollen
Welten: Aber die anderen Menschen schon
John: Ja. Deshalb habe ich auf die von euch gestellte Frage an die Menschheit, „sollen wir uns zeigen?“, geantwortet: noch nicht. Die Menschen sind noch nicht soweit
Welten: Das hängt alles zusammen (?) – das hängt alles zusammen
John: Ja
Welten: Wir verstehen – jetzt (etwas) besser
Welten: Danke, dass du dir die Zeit genommen hast - …
Welten: John?
John: Ja?
Welten: Ich möchte darüber nachdenken was du gesagt hast. Können wir uns vielleicht zu einem anderen, späteren Zeitpunkt noch einmal unterhalten? – nur wenn du Zeit hast
John: Natürlich. Gerne.
Welten: Wir gehen jetzt. Danke, mein Freund
John: Ich danke euch für das Gespräch

John U. Doe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Gespräch mit den Welten - Glaube, Wissen und die Auswirkungen auf die Zukunft
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Treffen der Welten :: Die Welten :: Welten-
Gehe zu: