StartseiteGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Kooperationspartner
Sirius - der Sohn des Wissens ist Christian
14.05.14 13:20 von John U. Doe
"Du meinst wirklich, ich sollte kommen? Die Menschen verstehen doch gar nicht, wer ich bin, woher ich komme. Und nur sehr wenige konnten bislang mit mir sprechen".


Ist dein Zuhause dort?
Bild: Joujou / pixelio.de

Es wird Zeit, dass die Menschen auf der …

Kommentare: 0
Außerirdische
14.05.14 13:14 von John U. Doe
"Danke, dass du mich und somit uns eingeladen hast. Wir kommen gerne".


Unsere Vorstellung von dort oben?
Bild: Ingo Merbeth / pixelio.de

"Du brauchtest uns jetzt nicht extra ansprechen als die angeblich Bösen. Wir kommen".

"Wir sind hier".

John
Und …

Kommentare: 0
Die Delfine
14.05.14 13:18 von John U. Doe
Hi,

ich hatte vor einigen Jahren einen sehr wertvollen Austausch mit ihnen. Mit einem Delfin, um es genau zu sagen. Ich hatte den Eindruck, das Gefühl, das Wissen - es ist der Sprecher der Delfine. Und darüber hinaus.


Uns geht es gut - euch auch?


Kommentare: 0
Die Idee zu den Kooperationspartnern
14.05.14 13:08 von John U. Doe
Hi,

ich war noch in der Gestaltung dieses Portals, schrieb bereits einige Beiträge aus meinem Erleben mit den Welten.


Kennen wir uns?
Bild: CFalk / pixelio.de

Da bekam ich die Idee, meine Gesprächspartner aus den letzten Jahren und meine geistige …

Kommentare: 0
Die Sonne
23.05.14 23:51 von John U. Doe
Hi,

vor einigen Jahren las ich in einem Forum von einem Mann, der einen Außerirdischen daheim zu Besuch hatte.


Mein direkter Blick zu ihr

Der Mann berichtete, dass Außerirdische die Möglichkeit hätten, die Sonne zu verschieben. Huch, dachte ich, …

Kommentare: 0
Du als Kooperationspartner ?
14.05.14 13:23 von John U. Doe
Hi,

ich habe diese Kooperationspartner eingebracht, weil es nur sie in meinem Leben bislang in meinem Kopf gab. Weitere sind hiermit eingeladen und willkommen.


Die Bank ist frei für dich
Bild: Martin Schemm / pixelio.de

Mein erster Partner aus der …

Kommentare: 0
Teilen | 
 

 Offener Brief an die mich angreifenden Welten

Nach unten 
AutorNachricht
John U. Doe

avatar

Anzahl der Beiträge : 1673
Anmeldedatum : 04.07.13
Ort : In mir

BeitragThema: Offener Brief an die mich angreifenden Welten   06.10.17 18:27

Hi ihr,

in den letzten Wochen und Monaten bekam ich immer deutlicher den Eindruck, dass ich angegriffen werde. Der Blitz schlug nahe bei mir ein, meine Internetverbindung wurde gekappt. Ich bekam einen Stromschlag mit dem Kopfhörer. Um zwei Beispiele zu nennen.

Ich wusste nicht von wem und überhaupt nicht, weshalb diese Angriffe kommen. Ich war mir keiner Schuld bewusst und verstand es deshalb nicht.

Gerade eben, vor einigen Minuten, bekam ich einen sehr helfenden Hinweis. Ich weiß nicht, wer dieses Wesen ist, ob von der Geistigen Welt oder von woanders. Sie brachte mir einen Gedanken nahe, auf den ich nie gekommen war.

Sie sagte mir, dass ich euch zu nahe gekommen bin. Insbesondere durch meine Initiative mit dem Treffen der Welten. Und dann auch noch real mit meiner Initiative zum Treffen der Welten auf der Erde. In einem ungeschützten Gebiet, am freien Wasser. In Holland. Sie gab mir zu verstehen, dass ihr mich ganz anders wahrnehmt, als ich mich.

Ich bin körperlich ein Mensch, denke, weiß, dass ich ursprünglich von außerhalb komme. Von einer anderen Ebene außerhalb des Universums. Links oben, von der Erde aus betrachtet, wenn die Erde still stehen würde.

Wenn ich es richtig verstanden haben sollte, bin ich selbst gewählt nur aus einem Grund auf der Erde: Um sie nicht vernichten zu müssen.

Wir: Dann warst du mächtig
John: Das weiß ich nicht, ich habe keine Erinnerung daran
Wir: Woher weißt du es dann?
John: Inneres Wissen, ein Gefühl, eine Überzeugung, immer wieder hinterfragt
Wir: Dann stimmt es?
John: Mit absoluter Gewissheit weiß ich es nicht - habe aber den Eindruck durch die Gespräche mit den Welten, dass es stimmt
Wir: Weshalb bist du auf der Erde?
John: Um zu verhindern, dass ich die Erde auslöschen musste
John: Ich bin hier, um Wissen zu vermitteln für Kinder, Schüler, Auszubildende, Studenten und Erwachsene. Das Wissen, das sie benötigen, um nicht in einiger Zukunft das von uns zur Verfügung gestellte Wissen zur neuen Energieversorgung zu missbrauchen.
John: Das ist ganz schwer für mich. Ich bin zum Teil Mensch, verhalte mich auch so. Und im Kopf und im Herzen komme ich von dort, wo wir alle entstanden sind: Vom Ursprung.
Wir: Deshalb deine Reise zum Ursprung?
John: Ja. Ich wollte wissen, woher ich wirklich komme
Wir: Du wolltest dir dort kein weiteres Wissen aneignen, um uns überlegen zu sein, uns zu vernichten?
John: Solche Gedanken hatte ich nie, habe ich nicht. Ich bin ein friedliebender Mensch
Wir: Auf einmal? Wir kennen dich anders
John: Ich habe keine Erinnerung an meine zurückliegende Zukunft. Aber ich hatte öfters das Gefühl, dass ich damals schwerwiegende Fehler gemacht hatte. Die mir um die Ohren gehauen werden
Wir: Du weißt es wirklich nicht? Sei ehrlich, bitte
John: Ich habe mir diese Frage seit meinem ersten Gespräch mit der Geistigen Welt 2007 ...
Wir: Du hast Kontakt mit der Geistigen Welt?
John: Ja, hatte ich. Wohl schon in frühen Erdenjahren. Verstand damals bloß nicht, wer da mit mir spricht
John: 2007 gab es das erste Gespräch zwischen Der Geistigen Welt und mir. Es war für mich der Beginn. Zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, ob es einen Unterschied zwischen der Geistigen Welt und Außerirdischen gibt.
Wir: Wir sind fassungslos
John: So war es, ist es
Wir: Du bist gar kein Krieger?
John: Nein, ich bin keiner mit Waffen. Deshalb hatte ich zum ersten Treffen des Rates der Welten die klare Ansage gemacht, dass Waffen nicht mit auf die Erde genommen werden dürfen
Wir: Du warst das?
John: Ich bin das, ja
Wir: Hast du denen geholfen, die Schwierigkeiten mit dem Wasser hatten?
John: Sie sprachen mich an. Sie wollten das Süßwasser von der Erde abziehen, absaugen, um zu überleben. Ich machte mich kundig, ob es nicht ein Verfahren gibt, Salzwasser in Süßwasser umzuwandeln. Ich zeigte ihnen durch die recherchierten Erdenkonstruktionen, wie das geht. Hat wohl geklappt
Wir: Noch eine Frage - wenn du die Zeit hast, noch hast
John: Gerne, ich habe immer Zeit für euch
Wir: Warst du das auch, die auf einmal verschwunden war nahe der Erde?
John: Du meinst die ganze Zivilisation? Die gejagt wurde? Ja
John: Ich habe ihr geholfen in ein sicheres Flucht-Nest
Wir: Du?
John: Ja, ich. Ich wusste bis zu dem Zeitpunkt überhaupt nicht, dass es solch eine sichere Zone gibt. Sie, die Leiterin sprach mich in meinem Kopf an und bot es an. Ich geleitete die ganze Zivilisation dorthin. Ohne zu wissen, worum es geht. Es war jemand, der Schutz suchte und große Angst hatte. Und viele Lebewesen in den nachfolgenden Schiffen hatte. Ich konnte sie in meinem Kopf sehen. Ich flog in Gedanken mit, wir kamen zum Tor. Die Wächter schauten sehr genau, wer ich bin, ob ich es ehrlich meine. Ich wurde überprüft. Dann ging das große Tor auf, alle Schiffe konnten hineinfliegen
Wir: Du warst das?
John: Ja, ich war das
Wir: Eine Frage noch: Warst du das auch, der von dem Krieg der Welten berichtet hat?
John: Berichten ist übertrieben. Ich habe darauf aufmerksam gemacht, dass es das nicht (mehr) geben darf
Wir: Darf ich alles weitergeben?
John: Ja klar
Wir: Sehen wir uns wieder?
John: Ich hoffe doch sehr

John
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John U. Doe

avatar

Anzahl der Beiträge : 1673
Anmeldedatum : 04.07.13
Ort : In mir

BeitragThema: Das Niederlegen der Waffen und das Verstehen   13.10.17 18:10

Hi,

gestern, also am Donnerstag, bekam ich mit deutlichem Nachdruck den Wunsch, fast die Aufforderung, mit ihnen sprechen zu müssen.

Ich erklärte, ich muss erst mal das Gespräch von vor einer Woche nachlesen, um genau zu verstehen, was da abgelaufen, passiert ist.

Der Nachdruck wurde so groß, es gab das Gespräch.

Ich habe es nicht aufgeschrieben, weil ich bereits im Bett lag, aber habe es inhaltlich behalten. Es ist ein Erinnerungs-Protokoll.

Angreifende Welten: Weshalb hast du ständig den Colt gezogen in deiner vorherigen Wohnung?
John: Wusste ich lange Zeit nicht, weshalb mir das so wichtig war
Angreifende Welten: Wolltest du üben, um uns angreifen zu können?
John: Ich zog die zwei Colts, um sie ganz schnell mit Deutlichkeit auf den Tisch legen zu können - fast wie auf den Tisch zu ballern; es war für mich die Ansage, dass die Waffen auf den Tisch gehören, nicht in den Halfter
Angreifende Welten: Wir dachten, du suchst das passende Feld, um uns frei angreifen zu können mit deinem Vorschlag des Meeres in Holland - abgeschieden, keiner sieht es, keiner bekommt es mit; wir dachten, du willst uns sehr weh tun
John: Gestern habt ihr mich darauf angesprochen
John: Ich hatte, habe nie vor, eine Waffe zu gebrauchen. Ich laufe eher weg, bevor ich angegriffen werde. Korrigiere: Lief. Ich bin ein Wesen, das den Frieden mag. Auseinandersetzungen dürfen kontrovers, unterschiedlich, heftig und ganz deutlich geführt werden. Aber nie durch Waffen. Nur durch Denken, Fühlen, Verstehen.
John: Deshalb meine Idee zum Treffen der Welten zwischen uns
John: Um es noch einmal ganz deutlich zu sagen: Ich hatte, habe, nie vorgehabt, irgend jemand anzugreifen. Keinen Menschen auf der Erde, keine Welt außerhalb der Erde
Angreifende Welten: Du wirst uns niemals angreifen?
John: Ich hatte soviel Angst vor euch, mir schlotterten die Knie 2007, als ich erstmals Kontakt mit euch hatte
John: Ich war fassungslos, als Ich mir erklärte, dass ihr vor mir Angst habt. Auf diesen Gedanken war, wäre ich nie gekommen. Deshalb die Angriffe gegen mich. Ihr hättet mich töten können. Das weiß ich. Habt ihr nicht getan. Ihr habt mir eine Tür zur Erklärung offen gelassen.
John: Ja, es stimmt wirklich, ich weiß nichts von meiner Vergangenheit aus der Zukunft. Der vergangenen Zukunft. Ich habe nur Bilder, inneres Wissen, Zugänge, Ahnungen.
John: Mein Angebot zum Flug zum Ursprung war daraus entstanden, dass ich dachte, fühlte, dass wir doch wissen wollen, woher wir kommen. Weshalb es uns gibt.
John: Ich flog dorthin, in diese Richtung. Im ersten Flug zog mich eine Welt an, links vom Flug, in eine sehr tolle Welt. Der Umgang dort miteinander war sowas von einladend, ich wäre gerne dort länger geblieben. Musste aber weiter.
John: Ich merkte, spürte, es könnte gefährlich werden, wenn ich Welten mitnehme zu diesem Flug zu unserem Ursprung. Deshalb stoppte ich.
John: So, das sind meine bisherigen Erlebnisse, ganz offen für euch.
Die angreifenden Welten: Kommt noch mehr?
John: Das ist mein Stament

John U. Doe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Offener Brief an die mich angreifenden Welten
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Treffen der Welten :: Die Welten :: Welten-
Gehe zu: