StartseiteGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Kooperationspartner
Sirius - der Sohn des Wissens ist Christian
14.05.14 13:20 von John U. Doe
"Du meinst wirklich, ich sollte kommen? Die Menschen verstehen doch gar nicht, wer ich bin, woher ich komme. Und nur sehr wenige konnten bislang mit mir sprechen".


Ist dein Zuhause dort?
Bild: Joujou / pixelio.de

Es wird Zeit, dass die Menschen auf der …

Kommentare: 0
Außerirdische
14.05.14 13:14 von John U. Doe
"Danke, dass du mich und somit uns eingeladen hast. Wir kommen gerne".


Unsere Vorstellung von dort oben?
Bild: Ingo Merbeth / pixelio.de

"Du brauchtest uns jetzt nicht extra ansprechen als die angeblich Bösen. Wir kommen".

"Wir sind hier".

John
Und …

Kommentare: 0
Die Delfine
14.05.14 13:18 von John U. Doe
Hi,

ich hatte vor einigen Jahren einen sehr wertvollen Austausch mit ihnen. Mit einem Delfin, um es genau zu sagen. Ich hatte den Eindruck, das Gefühl, das Wissen - es ist der Sprecher der Delfine. Und darüber hinaus.


Uns geht es gut - euch auch?


Kommentare: 0
Die Idee zu den Kooperationspartnern
14.05.14 13:08 von John U. Doe
Hi,

ich war noch in der Gestaltung dieses Portals, schrieb bereits einige Beiträge aus meinem Erleben mit den Welten.


Kennen wir uns?
Bild: CFalk / pixelio.de

Da bekam ich die Idee, meine Gesprächspartner aus den letzten Jahren und meine geistige …

Kommentare: 0
Die Sonne
23.05.14 23:51 von John U. Doe
Hi,

vor einigen Jahren las ich in einem Forum von einem Mann, der einen Außerirdischen daheim zu Besuch hatte.


Mein direkter Blick zu ihr

Der Mann berichtete, dass Außerirdische die Möglichkeit hätten, die Sonne zu verschieben. Huch, dachte ich, …

Kommentare: 0
Du als Kooperationspartner ?
14.05.14 13:23 von John U. Doe
Hi,

ich habe diese Kooperationspartner eingebracht, weil es nur sie in meinem Leben bislang in meinem Kopf gab. Weitere sind hiermit eingeladen und willkommen.


Die Bank ist frei für dich
Bild: Martin Schemm / pixelio.de

Mein erster Partner aus der …

Kommentare: 0
Teilen | 
 

 Blitzeinschlag nahe bei mir – Zufall oder gewollt?

Nach unten 
AutorNachricht
John U. Doe

avatar

Anzahl der Beiträge : 1673
Anmeldedatum : 04.07.13
Ort : In mir

BeitragThema: Blitzeinschlag nahe bei mir – Zufall oder gewollt?   07.07.17 16:55

Hi,

ich habe nun schon viele Gewitter mit Blitzeinschlag in meinem Leben erlebt, das hat mich bislang nicht sonderlich beschäftigt. Oh, merke grade beim Schreiben, das stimmt gar nicht. Ich habe mir besonders aufmerksam Filme mit Tornados angesehen, Twister vorneweg. Hm.

Gestern habe ich etwas erlebt, was mich fast aus meinem Bürostuhl gehauen hat. Die dunklen Wolken am Himmel habe ich vorher gesehen, auch das Grummeln am Himmel gehört, die kleinen, heftigen Regenschauer mitbekommen. Gab es aber schon so oft, ich nahm keine sonderliche Notiz davon.

Bis dieser Blitz einschlug. Es wurde hell am Himmel und es krachte dermaßen laut, dass ich so erschrak, wie noch nie bei einem Gewitter. Es war nur ein Blitz, nur ein Einschlag. Danach war Ruhe.

So etwa klang es:



Mein erster Gedanke war, das muss ganz nah von mir gewesen sein. Ich schaute auf den Strom, war noch da. Aber meine Internetverbindung brach zusammen. Ich ging aus dem Haus um nachzusehen, ob der Baum vor dem Haus getroffen wurde, oder gar etwas brennt. Das war nicht der Fall. Aber mein Internet-Zugang war tot.

Router runtergefahren, wieder auf Touren gebracht. Kein Kontakt. Telekom angerufen, Leitung wurde durchgemessen, Leitung defekt. Techniker kommt am Montag. Oha. Ich schaue nur über das Internet TV, bin 24 Stunden online. Das war`s also – mal wieder. Vorerst.

Vor ca. einem Jahr war meine Telefon-Leitung plötzlich defekt

Dass die Telefonleitung mal einen Defekt bekommen kann, passiert. Klar. Aber als der Techniker sich den Schaltkasten im Keller genau angesehen hat, stellte er fest, dass ein Kabel meiner Leitung sehr lose war. Huch, dachte ich, wie geht das denn. Der Kasten ist nicht in Bewegung, 7 Jahre waren die Kabel fest angeschlossen. „Plötzlich“ löst sich ein Kabel? Oder es war ein Mensch zugange, der ganz genau wusste, welches Kabel er lösen musste, damit ich keine Verbindung mehr habe. Oder …

Gespräch mit den Nachbarn wegen des Blitzeinschlages

Nach meiner rationalen Herangehensweise musste der Blitzeinschlag den Telefon-Verteiler irgendwie beeinträchtigt haben. Dann müssten mehrere Haushalte ohne Telefon-Verbindung sein. Nix da. Eine Nachbarin aus meinem Haus hat keine Probleme, Telefon und Internet läuft. Ergo: Nur ich bin betroffen. Wie bitte? Wie geht das denn?

Meine technische Lösung

Erst vor wenigen Wochen habe ich mir ein Smartphone zugelegt, dass als HOT-Spot für mein Notebook dienen soll, wenn ich Präsantationen meines derzeitigen Business in Unternehmen durchführe. Da ich kein Held der Technik bin, half mir beim Einrichten ein IT-Experte. Der war vor 2 Wochen bei mir und erklärte mir sämtliche Änderungen, die ich vorgenommen hatte. Von Windows 7 auf 10, neues Outlook und Co. Ich behielt davon nicht alles, wie zu befürchten war. Ich rief ihn an, er erklärte es mir, es funktionierte. Ich war doch nicht von der Außenwelt abgeschnitten.

Seit 2 Tagen läuft meine Internetverbindung über das Smartphone. Ich habe dadurch viel gelernt, wie das überhaupt funktioniert und wie schnell das Volumen aufgebraucht ist.

Das daraus sich ergebende Wissen für das Treffen der Welten in Holland

Klar ist jetzt, ich kann an jeden einsamen Strand gehen und habe für etwa 4 Stunden Kontakt zum Netz. Dann ist der Akku vom Smartphone wohl leer. Meine Freitag-Abende mit den Welten dauerten aber manchmal viel länger. Ich bräuchte somit Strom- damit wären wir nicht mehr allein. Ich werde in mir und per Google-Earth recherchieren, welches Wasser, welcher Strand stimmig ist.

Weshalb der Blitz mit der Internet-Abschaltung?

Ich bin nach wie vor ein realistischer und rationaler Mensch. Es kann ganz einfach ein Blitzeinschlag gewesen sein, der „zufällig“ in meiner Nähe war. Und als sich als vor einem Jahr das Telefonkabel in meinem Verteiler im Keller gelöst hat, war es eine „Kabel-Ermüdung“. Und die Wolken am Himmel waren mit ihren Botschaften waren reine Phantasie. Dass ich mit Bäumen gesprochen habe, Einbildung. Dass meine Business-Dateien plötzlich weg waren, ein technischer Defekt. Dass mein Kopfhörer plötzlich Strom hatte, ein technischer Defekt …

Meiner Ansicht nach war es eine Botschaft, eine heftige. Wach auf, streng dich an, gib Gas – sonst kracht es richtig. Oder: Wir sind bei dir. Es wäre dann eine Art der Kommunikation der Wolken-Welt mit mir.

John U. Doe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John U. Doe

avatar

Anzahl der Beiträge : 1673
Anmeldedatum : 04.07.13
Ort : In mir

BeitragThema: Krieg der Welten   29.07.17 20:40

Hi.

Den Film Krieg der Welten habe ich mir schon oft angesehen. Immer mit dem Grund, etwas Neues, Wertvolles, Weiterbringendes herauszufinden.

Heute hatte ich ständig den Gedanken im Kopf, mir diesen Film noch einmal ansehen zu sollen. Zu müssen. Ohne zu wissen, weshalb. Machte ich. Ich fand es heraus.

Es gab einen heftigen Blitzeinschlag. Das war die Ansage. Damit wusste ich definitiv, dass der Blitzeinschlag nahe meiner Wohnung mir gegolten hat.

Ich verstand.

In Gedanken fragte ich mich, was ich tun würde, wenn Riesenameisen auf die Erde kämen um uns scheinbar zu vernichten. Meine Antwort: Es gar nicht dazu kommen lassen. Kommunikation ist der Schlüssel zur einvernehmlichen Lösung.

"Du hast keine Angst vor uns?
Je stärker und wissender ich im Kopf wie im Herzen werde, desto weniger Angst habe ich.

John U. Doe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Blitzeinschlag nahe bei mir – Zufall oder gewollt?
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Treffen der Welten :: Die Welten :: Meine Schwierigkeiten-
Gehe zu: