StartseiteGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Kooperationspartner
Sirius - der Sohn des Wissens ist Christian
14.05.14 13:20 von John U. Doe
"Du meinst wirklich, ich sollte kommen? Die Menschen verstehen doch gar nicht, wer ich bin, woher ich komme. Und nur sehr wenige konnten bislang mit mir sprechen".


Ist dein Zuhause dort?
Bild: Joujou / pixelio.de

Es wird Zeit, dass die Menschen auf der …

Kommentare: 0
Außerirdische
14.05.14 13:14 von John U. Doe
"Danke, dass du mich und somit uns eingeladen hast. Wir kommen gerne".


Unsere Vorstellung von dort oben?
Bild: Ingo Merbeth / pixelio.de

"Du brauchtest uns jetzt nicht extra ansprechen als die angeblich Bösen. Wir kommen".

"Wir sind hier".

John
Und …

Kommentare: 0
Die Delfine
14.05.14 13:18 von John U. Doe
Hi,

ich hatte vor einigen Jahren einen sehr wertvollen Austausch mit ihnen. Mit einem Delfin, um es genau zu sagen. Ich hatte den Eindruck, das Gefühl, das Wissen - es ist der Sprecher der Delfine. Und darüber hinaus.


Uns geht es gut - euch auch?


Kommentare: 0
Die Idee zu den Kooperationspartnern
14.05.14 13:08 von John U. Doe
Hi,

ich war noch in der Gestaltung dieses Portals, schrieb bereits einige Beiträge aus meinem Erleben mit den Welten.


Kennen wir uns?
Bild: CFalk / pixelio.de

Da bekam ich die Idee, meine Gesprächspartner aus den letzten Jahren und meine geistige …

Kommentare: 0
Die Sonne
23.05.14 23:51 von John U. Doe
Hi,

vor einigen Jahren las ich in einem Forum von einem Mann, der einen Außerirdischen daheim zu Besuch hatte.


Mein direkter Blick zu ihr

Der Mann berichtete, dass Außerirdische die Möglichkeit hätten, die Sonne zu verschieben. Huch, dachte ich, …

Kommentare: 0
Du als Kooperationspartner ?
14.05.14 13:23 von John U. Doe
Hi,

ich habe diese Kooperationspartner eingebracht, weil es nur sie in meinem Leben bislang in meinem Kopf gab. Weitere sind hiermit eingeladen und willkommen.


Die Bank ist frei für dich
Bild: Martin Schemm / pixelio.de

Mein erster Partner aus der …

Kommentare: 0
Teilen | 
 

 Die Wolken und ich - Außerirdisch trifft auf Erde

Nach unten 
AutorNachricht
John U. Doe

avatar

Anzahl der Beiträge : 1666
Anmeldedatum : 04.07.13
Ort : In mir

BeitragThema: Die Wolken und ich - Außerirdisch trifft auf Erde   08.04.16 21:02

Hi,

als ich erstmals 2007 eine Konstellation am Himmel sah, saß ich im Sommer in meinem Fernsehzimmer, schaute mir einen Film an. Mit der Blickmöglichkeit aus dem Fenster Richtung Himmel. Eine Linksdrehung meines Kopfes reichte, ich schaute nicht mehr in den Fernseher, sondern halblinks in den Himmel.

An dem Tag gab es keine Wolken, der Himmel war blau. Und dann sah ich so etwas wie weiße Linien, wie sie Flugzeuge machen, wohl Kondenzstreifen genannt. Ich schaute genauer hin und begriff das nicht. Diese weißen Linien sahen aus wie eine Fluglandebahn in meine Richtung.

Ne, dass sind Flugzeuge mit ihren Spuren. Mehr nicht. Versuchte ich es mir zu erklären, mich zu beruhigen. Wer sollte so etwas am Himmel kreieren können. Ich dachte, es ist eine Landebahn.

Es war der Beginn der für mich wahrgenommenen Kommunikation

Jahre später bekam ich den Impuls von den Welten, auf den Balkon zu gehen, in den Himmel zu schauen. Die Wolken bildeten Formen in unterschiedlicher Art. Sie sahen aus wie ein Delfin, wie eine Kreatur, wie - es waren ganz schön viele. Ich sah hin, versuchte zu verstehen. Was sie mir sagen wollen.

Wer sind die Wolken?

Ich versuchte zu verstehen, begann zu verstehen. Sie sind eine Energieform. Sie können ganz natürlich durch den Kreislauf auf der Erde entstehen. Und sie können initiiert und geformt werden. Oder sie sind ganz eigenständig.

Wolken können eine eigenständige Identität, (Wolken sagen mir grad) eine eigenständige Person sein.

Wolken: Wir können sein, wer wir wollen
Wolke: Komm, hör auf, können wir nicht
Wolken: Würden wir aber gerne
Wolken-Welten: Ihr seit es

Die mir zugesandten Bilder am Himmel haben eine Bedeutung

Das wurde mir allmählich klar, dass diese Bilder eine Bedeutung haben. Nur welche. Ich ging mit meinem menschlichen Kopf ans Analysieren, ins Versuchen zum Verstehen.

Ich saß auf dem Acker vor meiner Wohnung, schaute in den Himmel und sah in die Wolken. Ich fühlte, jetzt kommt gleich eine Konstruktion, eine Botschaft, eine Metapher. Ich sah konzentriert hin.

Nur für wenige Bruchteile meines menschlichen Wahrnehmungsvermögens konnte ich es sehen, was vielleicht gemeint war. Was vielleicht zum Ausdruck gebracht werden sollte.

Die Erklärung

Kann das wirklich möglich sein, dass Wolken kommunizieren können, mit mir sprechen? Und wenn ja, wie machen sie das, wie geht das?

Und was bedeuten die ganzen Symbole, Bildnisse. Erst heute sah ich am Himmel einen Kopf mit zwei Seiten, mit zwei unterschiedlichen Teilen, Gesichtern, einem inneren Kopf. Einem Eins mit zwei Gesichtern. Das war ich in meiner derzeitigen Situation auf der Erde. So meine Interpretation, so mein Verständnis. Könnte auch euer, deine Identität sein.

Es geht um uns

Ihr drückt euch so aus, ich jetzt grade hier im Treffen der Welten durch meine Zeilen. Das sind unsere derzeitigen Möglichkeiten der Kommunikation, des Austausches.

Wir sind die unterschiedlichen Welten, so verstehe ich es.

Danke. Wir sehen uns.

Ein Blick in den Himmel, von mir erlebt:



PS: Wir treffen, sehen uns zum Treffen der Welten auf der Erde in Holland

John
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Die Wolken und ich - Außerirdisch trifft auf Erde
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Treffen der Welten :: Die Welten :: Welten-
Gehe zu: