StartseiteGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Kooperationspartner
Sirius - der Sohn des Wissens
14.05.14 13:20 von John U. Doe
"Du meinst wirklich, ich sollte kommen? Die Menschen verstehen doch gar nicht, wer ich bin, woher ich komme. Und nur sehr wenige konnten bislang mit mir sprechen".


Ist dein Zuhause dort?
Bild: Joujou / pixelio.de

Es wird Zeit, dass die Menschen auf der Erde die …

Kommentare: 0
Außerirdische
14.05.14 13:14 von John U. Doe
"Danke, dass du mich und somit uns eingeladen hast. Wir kommen gerne".


Unsere Vorstellung von dort oben?
Bild: Ingo Merbeth / pixelio.de

"Du brauchtest uns jetzt nicht extra ansprechen als die angeblich Bösen. Wir kommen".

"Wir sind hier".

John
Und die …

Kommentare: 0
Die Delfine
14.05.14 13:18 von John U. Doe
Hi,

ich hatte vor einigen Jahren einen sehr wertvollen Austausch mit ihnen. Mit einem Delfin, um es genau zu sagen. Ich hatte den Eindruck, das Gefühl, das Wissen - es ist der Sprecher der Delfine. Und darüber hinaus.


Uns geht es gut - euch auch?
Bild: Cigdem …

Kommentare: 0
Die Idee zu den Kooperationspartnern
14.05.14 13:08 von John U. Doe
Hi,

ich war noch in der Gestaltung dieses Portals, schrieb bereits einige Beiträge aus meinem Erleben mit den Welten.


Kennen wir uns?
Bild: CFalk / pixelio.de

Da bekam ich die Idee, meine Gesprächspartner aus den letzten Jahren und meine geistige Heimat hier mit …

Kommentare: 0
Die Sonne
23.05.14 23:51 von John U. Doe
Hi,

vor einigen Jahren las ich in einem Forum von einem Mann, der einen Außerirdischen daheim zu Besuch hatte.


Mein direkter Blick zu ihr

Der Mann berichtete, dass Außerirdische die Möglichkeit hätten, die Sonne zu verschieben. Huch, dachte ich, das ginge?

Grad …

Kommentare: 0
Du als Kooperationspartner ?
14.05.14 13:23 von John U. Doe
Hi,

ich habe diese Kooperationspartner eingebracht, weil es nur sie in meinem Leben bislang in meinem Kopf gab. Weitere sind hiermit eingeladen und willkommen.


Die Bank ist frei für dich
Bild: Martin Schemm / pixelio.de

Mein erster Partner aus der Geistigen Welt



Kommentare: 0

Teilen | 
 

 Welten, ich komme zu euch

Nach unten 
AutorNachricht
John U. Doe

avatar

Anzahl der Beiträge : 1629
Anmeldedatum : 04.07.13
Ort : In mir

BeitragThema: Welten, ich komme zu euch   14.08.15 19:36

Hi,

als ich mir im Verlaufe der letzten Jahre langsam im Klaren wurde, mit welcher Dimension an Aufgabenstellung ich es zu tun habe, wusste ich, das schaffe ich nie mit meinem irdischen Leben.

Ich versuchte eine Konstruktion zu erschaffen, die es ermöglicht, dass auch nach meinem irdischen Tod das Vorhaben für die Erde weitergeführt wird. Die weltweite Aus- und Weiterbildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit dem Ziel, eigenständige Menschen zu sein. Ohne Ängste, ohne Sorgen. Mit Wissen, nicht mit Glauben.


Bild: Andrea Damm / pixelio.de

1000 Jahre wird es brauchen, nach meiner Hochrechnung, bis die Aus- und Weiterbildung für die Menschen weltweit greift, funktioniert. Ich werde aber nur einige Jahre davon erleben – also wie kann ich es erreichen, dass meine Intention weiterlebt?

Zunächst mit dem, was mir auf der Erde juristisch zur Verfügung steht: einer Stiftung. Die einzig und allein die Aufgabe hat, das Vorhaben weiter weltweit in die Tat umzusetzen. Kann klappen, kann aber auch irgendwann aufhören, wenn kein Mensch mehr Interesse daran hat, das Ziel dieser Stiftung weiter zu verfolgen. Dann war alles umsonst, was ich in meinem Erdendasein versuchte aufzubauen.

Meine Suche nach einer Lösung nach meinem irdischen Tod

Ich versuchte eine Lösung zu finden. Ich weiß, dass es ein Leben nach dem menschlichen Tod gibt. Was ich nicht weiß ist, ob die verstorbene „Seele“ ein Mitspracherecht hat, wo und wie sie wieder lebt. Und ob sie das Wissen aus dem vorherigen Leben wieder mitnehmen darf, bewusst. Nicht irgendwo innen versteckt, sondern im klaren Bewusstsein.

Ich dachte daran, für die Möglichkeit einer Wiederkehr zur Erde mit vollem Wissen vorzusorgen. Um selbst wieder aktiv werden zu können, falls die Stiftung nicht mehr so läuft, wie von mir begonnen. Ich heckte einen Plan aus. Ich dachte daran, einige Millionen aus meinem zukünftigen Privatvermögen einem Treuhänder anzuvertrauen, einer großen Anwaltskanzlei, die es auch in 5 Jahren nach meinem irdischen Tod gibt. Sie bekommt das Geld und ein Codewort. Sollte sich innerhalb von diesen 5 Jahren dort ein Mensch melden mit dem Wissen um dieses Codewort, könnte dieser Mensch meine Idee Fortführen.

In ein anderes Ich zu gehen käme einer Vergewaltigung gleich

Mein heutiges Ich würde in ein zukünftiges Ich übernommen werden. Ich merkte bei dieser Konstruktion allerdings, ich würde in die Innenwelt eines Menschen gehen müssen. Dieser Mensch würde zwei Identitäten beherbergen: Sich und mich. Solange ich auch versuchte, eine harmonische Lösung zu finden, es bliebe bei einer geistigen Vergewaltigung.

„Und wann kommst du zu uns?“

Mir ist in diesem Zusammenhang wieder die Frage von den Welten in meinen Kopf gekommen, die sie bereits vor einigen Jahren nachdrücklich an mich richteten. Die Einladung zum Mitfliegen. Bedeutete nicht, mal eine Reise nach oben zu machen. Sondern auf anderen Planeten zu helfen, mit dem, was ich weiß, was ich kann.

Weshalb bin ich zur Erde gekommen?

Weshalb habe ich trotz aller Widerstände meiner außerirdischen Heimat die Entscheidung getroffen, unbedingt zur Erde kommen zu wollen. Dann auch noch mit dem schwierigen Weg, dass ich keine Erdenfamilie wollte, die bereits in Kenntnis ist, die mir in frühen Jahren weiterhilft. In Teilen habe ich es schon herausgefunden, aber noch nicht im Gesamten. Das hat mich immer beschäftigt, weshalb?

„Du bist ein Konstrukteur“

Als ich diesen Satz, dieses Statement in meinen Kopf bekam vor einigen Wochen, wusste ich zuerst nicht, wer das gesagt hat. War ich es zu mir selbst, um mir mit meinem Handeln etwas zu erklären? Ein eigener Mutmacher? Mein irdisches Ego? Oh man, das war schwer, das herauszufinden.

Es war nicht mein irdisches Ich, dass das sagte. Es war jemand von dort oben. Ich traute mich nicht, das anzuerkennen, zu akzeptieren.

Ich glich in meinem Kopf und in meinem Herzen ab, ob ich bislang auf der Erde so gehandelt habe. Und ich stellte beruflich wie privat fest, in meinem ganzen Lebenslauf, es stimmt. Ich habe mit 9 Frauen zusammengelebt, zig Jobs gemacht – immer auf der Suche. Nach spätestens 3 – 6 Monaten wusste ich alles und wollte weiter. „Du hättest dich längst selbständig machen müssen“ war eine klare Aussage der Frau, die mir durch ihre Sanmeigaku-Kenntnisse die Tür öffnete.

Ich streiche mein Vorhaben, zur Erde zurückzukehren

Ja, irgendwann müssen die Erdenmenschen eigenverantwortlich werden. Lernen und verstehen, wie es wirklich war und ist. Wer bereits vor der Bibel hier war, weshalb das Unterbewusstsein so eine große Bedeutung hat, was der Unterschied zwischen Wissen und Glauben ist, weshalb es viele Sprachen gibt – und weshalb die Erde in der Konstellation zu Mond und Sonne überhaupt lebt.

Wie ich die Energiekatastrophe in der Zukunft vielleicht verhindern kann

Nach meinem jetzigen Kenntnisstand bin ich hier, um meine Entscheidung aus der Zukunft revidieren zu können. 1000 Jahre wird es brauchen, bis die Menschen verstehen, nach meiner Generationenrechnung. Was ich in der Vorbereitung die ganze Zeit überhaupt nicht in meinem Kopf, in meinem Herzen hatte, war, dass es das Treffen der Welten geben wird, jetzt gibt, bevor wir uns real treffen. Ich trau mich das hier nicht zu sagen, ich halte den Ort Holland, an diesem Strand, mit den Koordinaten, die euch übermittelt habe, als den richtigen Ort. Um es euch dort zu sagen.

Wann ich zu euch komme?

Das vermag ich jetzt noch nicht zu beantworten. Ich bin reifer, wissender und schneller geworden, als ich es noch vor einigen Monaten, Jahren war. Ihr habt mir dabei geholfen. Wenn ich es weiß, sage ich es euch.

John
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Welten, ich komme zu euch
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Treffen der Welten :: Die Welten :: Welten-
Gehe zu: